B101 nach schwerem Unfall mit vier Autos voll gesperrt

Kleinwaltersdorf (Freiberg) - Vollsperrung auf der B101, etwa 35 Kilometer östlich von Chemnitz in Kleinwaltersdorf. Dort krachten am Samstagnachmittag drei Autos zusammen - mehrere Kinder sollen verletzt worden sein.

Blick von oben: Auf der B101 krachte es wirklich gewaltig.
Blick von oben: Auf der B101 krachte es wirklich gewaltig.  © Marcel Schlenkrich

Gegen 16.20 Uhr war ein VW Golf-Fahrer (66) Höhe Kleinwaltersdorf Richtung Großschirma unterwegs, als er aus ungeklärten Gründen in die Gegenfahrbahn geriet.

Der Mann, der ersten Informationen zufolge 66 Jahre alt sein soll, kollidierte zunächst mit einem Audi-Fahrer (52) und dann mit einer Opel-Fahrerin (29), welche wiederum mit einem VW Passat zusammenprallte.

Insgesamt wurden also vier Fahrzeuge in den Unfall verwickelt. Fotos vom Ort des Geschehens zeigen teils schwer beschädigte Autos.

In dem VW Passat, der als letztes in den Crash geriet, sollen ersten Informationen zufolge, zwei Erwachsene und drei Kinder gesessen haben.

Bis auf den Audi-Fahrer sollen alle Unfallbeteiligten verletzt worden sein, teilweise schwer. Sie kamen in Krankenhäuser.

Die Feuerwehr musste ebenfalls anrücken, um Betriebsstoffe zu binden und den Unfallort auszuleuchten. Die Polizei ermittelt.

Die Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.
Die Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt.  © Marcel Schlenkrich
Zwei Autos kamen von der Fahrbahn ab.
Zwei Autos kamen von der Fahrbahn ab.  © Marcel Schlenkrich

Titelfoto: Marcel Schlenkrich

Mehr zum Thema Chemnitz Unfall:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0