Am Knappteich: Hände weg vom Brot! Bürgerverein gibt Enten-Füttertipps

Chemnitz - Ein Ausflug an den Teich zum Entenfüttern macht besonders Kindern Spaß. Doch gerade Brot tut den Wasservögeln nicht gut. Hinweisschilder am Chemnitzer Knappteich zeigen jetzt, wie es richtig geht.

Am Chemnitzer Knappteich erklären Schilder, was Enten essen dürfen und was nicht.
Am Chemnitzer Knappteich erklären Schilder, was Enten essen dürfen und was nicht.  © Kristin Schmidt

"Aus Sorge um unsere Enten haben wir drei Schilder aufgestellt", sagt Thomas Bossack (49) vom Bürgerverein SDB, der den Knappteich im Yorckgebiet von der Stadt gepachtet hat.

"Viele füttern und denken, sie tun damit etwas Gutes. Aber es muss schon das Richtige sein." Doch Menschen kämen mit Brotkrumen, Kuchenresten und Keksen, einige sogar mit ganzen Weißbroten.

"Das ist schlecht für die Enten." Denn das Brot kann in Hals und Magen gefährlich aufquellen.

Außerdem können zu viel Kot und Essensreste Gewässer aus dem Gleichgewicht bringen oder andere Tiere wie Ratten und Waschbären anlocken.

Bossack erklärt: "Reis, Körner und Salat sind das richtige Futter."

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0