Das sagt Herbert Grönemeyer über seinen Auftritt in Chemnitz

Chemnitz - Am Donnerstag steigt der große Nachfolger des #wirsindmehr-Konzertes, das Kosmos Chemnitz wirbleibenmehr-Festival. Unter den zahlreichen Künstlern, die bei dem Musik- und Kultur-Marathon auftreten, ist auch Weltstar Herbert Grönemeyer (63). Im Heute Journal sprach er schon mal vorab über seinen Auftritt.

Herbert Grönemeyer tritt am Donnerstag beim Kosmos-Festival in Chemnitz auf.
Herbert Grönemeyer tritt am Donnerstag beim Kosmos-Festival in Chemnitz auf.  © DPA

Das #wirsindmehr-Konzert Anfang September 2018 war eine Reaktion auf die rechtsextremen Demonstrationen und fremdenfeindlichen Übergriffe nach dem Tod von Daniel H. (35), der am Rande des Stadtfestes Ende August bei einer Messerstecherei ums Leben kam.

So geht es auch bei dem Festival wieder darum, zu zeigen, dass Chemnitz eine offene Stadt ist. Das sieht auch Herbert Grönemeyer so, wie er im Interview mit dem ZDF erklärte. "Dass die Stadt [Chemnitz, Anm. d. Red.] auch für Vielfältigkeit steht und nicht nur plötzlich das Image bekommt, dass es eine rechte Stadt ist [...] Es ist ein Signal der Gesellschaft: Wir wollen eine offene, liberale, demokratische, freiheitliche Gesellschaft haben."

Musik sei dabei ein Baustein, so der 63-Jährige. Die Gesellschaft müsse sich immer wieder gegenseitig Kraft geben, gegen Gewalt, Hetze, Verrohung und Verfolgung und man müsse klar machen: "Bis hierhin und keinen Millimeter weiter nach rechts und das gelassen und kraftvoll und dafür ist so ein Konzert auch immer wieder gut."

Wer den Auftritt von Grönemeyer nicht verpassen will: Er findet von 21.15 Uhr bis 22 Uhr auf der #wirbleibenmehr-Bühne statt, die sich auf der Kreuzung Brücken-, Theater- und Mühlenstraße befinden wird.

Zur Kosmos-Premiere werden am Donnerstag mehr als 20.000 Besucher erwartet. Es soll ein Festival für Musik und Demokratie werden. Insgesamt wird an 40 Orten in der Innenstadt gefeiert. Neben Herbert Grönemeyer treten auch Grossstadtgeflüster, Dr. Motte und Zugezogen Maskulin auf. In der Haase-Fabrik (Rochlitzer Straße) steigt ab 14 Uhr ein Basketball-Duell an. Mit dabei sind unter anderem Niners-Spieler wie Malte Ziegenhagen und Leon Hoppe, aber auch Sänger Felix Kummer und Dreispringer Max Heß.

Es finden ab 9 Uhr Aktionen in der City statt. Die Konzerte starten ab 15 Uhr, die Aftershow-Partys sollen bis 5 Uhr am Freitagmorgen gehen. Der Eintritt zum Festival ist frei. Außerdem gibt es einen Shuttle zum Kosmonaut-Gelände am Stausee Oberrabenstein. Das Festival findet ab dem 5. Juli statt.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Chemnitz Kultur & Leute:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0