52-Jähriger geht in Stausee unter und stirbt! Neu Suff-Raser übersieht Ampel an Tankstelle: Drei Fußgänger teils lebensgefährlich verletzt 2.397 Update Trotz mieser Quote: Hayali will es weiter probieren 2.842 So reagiert Joachim Löw auf die Kritik von Philipp Lahm! 1.863 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 56.440 Anzeige
11.899

Kripo fährt jetzt in allen Chemnitzer Stadtteilen Dauerstreife

Mission: Keine Chance für Einbrecher. Die Polizei in Chemnitz fährt jetzt Dauerstreife in sämtlichen Stadtteilen.

Von Bernd Rippert

Sie koordinieren die Streifen: (v.l.) Lars Kapcsàndi (35), Thomas Niemand (59) und Kripochef Michael Ruschitschka (54).
Sie koordinieren die Streifen: (v.l.) Lars Kapcsàndi (35), Thomas Niemand (59) und Kripochef Michael Ruschitschka (54).

Chemnitz - 60 Einbrüche und entsprechende Versuche seit September lassen Chemnitzer Hausbesitzer wie Mieter zittern. Gegen dieses Zittern hilft keine Heizung, sondern die Polizei.

Die Kripo will die Einbruchswelle mit einer Großaktion stoppen. Alle verfügbaren Beamten fahren seit Mittwoch Streife durch alle Wohngebiete. Meist abends, wenn die Täter kommen.

20 bis 30 Beamte sind jeden Abend unterwegs, zusätzlich zu normalen Streifen. Ein Kraftakt. "Wir müssen neben den verstärkten Ermittlungen Präsenz zeigen, Kontakt zum Bürger suchen und Hinweise finden", sagt Kripochef Michael Ruschitschka (54). So fühlen sich Bürger sicherer. Und Ganoven unsicher. Hoffentlich.

Am Freitag gingen Obermeisterin Julia N. (27) und Polizeimeister Peter E. (31) auf Streife. Sie gehören sonst zu einer Festnahme-Spezialeinheit, dürfen ihre vollen Namen nicht nennen. Einsatz-Ort: Borna-Heinersdorf.

So weit die Taschenlampen reichen: Julia N. und Peter E. leuchten einen Weg in Borna aus.
So weit die Taschenlampen reichen: Julia N. und Peter E. leuchten einen Weg in Borna aus.

Ein ungemütlicher Abend. Nebel verdeckt den leuchtenden Lulatsch-Schornstein, die Temperatur sinkt auf minus 2 Grad. Am Glücksberg heben sich schwarze Hausdächer gegen den noch dunkelblauen Himmel ab.

Peter E. fährt im Schritttempo durch die enge Straße, Julia N. leuchtet vom Beifahrersitz mit der taghellen Taschenlampe Marke Lenser P 7.2 in die Vorgärten.

Der Lichtkegel streift Fenster, Garagen, Zäune. Keine Einbrecher. Die einzigen dunklen Gestalten vor den Häusern haben rote Zipfelmützen und sind harmlos.

Eine Frau in roter Jacke taucht im Dunkel auf. Julia N. spricht sie durch das Wagenfenster an. Die 52-Jährige hat Angst vor Einbrechern.

Erst vorige Woche gab es zwei Fälle in der Nachbarschaft. Sie sagt, dass am Glücksberg öfter fremde Männer herumlaufen. "Die schauen sich die Häuser an."

Halt, Polizei: Peter E. (31) stoppte einen Peugeot aus Rostock.
Halt, Polizei: Peter E. (31) stoppte einen Peugeot aus Rostock.

Julia N. notiert das im Laptop, dazu Namen und Telefonnummer der Frau. "Das sind wichtige Hinweise", erklärt sie.

"Wir sammeln das, erstellen Lagebilder, geben Personenbeschreibungen und verdächtige Fahrzeuge an alle Kollegen weiter." Der Kampf gegen Einbrecher ist ein Puzzle.

Der Polizei-Mercedes fährt langsam weiter. Bornaer Straße, Wittgensdorfer. Plötzlich reißt Peter E. das Lenkrad herum. Die Reifen quietschen, zurück in die Bornaer Straße. Er verfolgt einen blauen Peugeot 106 aus Rostock. Der Polizist schaltet das blaue Licht an, stoppt den Kleinwagen.

Torsten F. (54) und sein Sohn Malte (16) schauen erschrocken in das taghelle Licht von zwei Lenser P 7.2. Sie wollen nicht einbrechen, sondern essen gehen. Sohn-Besuch des Vaters, der von seiner Familie getrennt lebt.

Polizeikontrolle in der Blankenburger Straße: Ein tschechischer Autofahrer muss sich ausweisen.
Polizeikontrolle in der Blankenburger Straße: Ein tschechischer Autofahrer muss sich ausweisen.

Peter E. wünscht einen schönen Abend. Als der Peugeot weg ist, sagt er: "Im Scheinwerferlicht sahen sie der Beschreibung verdächtiger Männer ähnlich. Das sind solche Informationen, die jeder Polizist im Kopf hat."

19 Uhr. Die Polizisten sind seit sechs Stunden im Dienst. Blondschopf Julia N. würde jetzt lieber auf einer Party sein, Peter E. freut sich auf sein Feierabendbier, ein Astra Pils.

Doch sie müssen bis 23 Uhr weiterfahren. Straße um Straße, Vorgarten um Vorgarten. Die Taschenlampen kreisen.

Einbrechersuche ist ein mühsames Geschäft. Und an diesem Abend erfolglos. Reine Präsens hilft aber auch abschreckend. Morgen geht es weiter. Peter E. lässt sich nicht entmutigen: "Ich weiß nicht, wann wir diese schlimme Serie stoppen. Aber wenn wir es nicht können, wer dann?"

Der blau-silberne Mercedes rollt davon in die Hölderlinstraße. Die Rücklichter verschwimmen im eiskalten Nebel.

Seit Freitag gab es in Chemnitz nur einen Einbruch.

Fotos: Uwe Meinhold

Mit 50 nochmal Mama! Ist Julia Roberts wirklich schwanger? 1.967 Mann (34) verletzt neun Menschen im Bus - das ist bisher bekannt 5.028 Update
Anhänger löst sich von Traktor und rauscht auf Opel zu: Fahrerin schwerst verletzt 6.616 Ärger mit der Polizei: Rapper Kontra K auf Straße zu Boden gerungen 4.129
Merkel verabschiedet sich in den Urlaub und teilt gegen Trump aus 1.948 Mann bei Schießerei am Kölner Friesenplatz schwer verletzt 863 Dr. Müller-Wohlfahrt hört als DFB-Arzt auf 1.950 Feuer in Asylunterkunft: 19-Jähriger gesteht Tat! 344 Lokführer auf Hohenzollernbrücke überfallen: Polizei sucht diesen Mann 391 Was kann eigentlich die neue TAG24-App? 11.679 Anzeige Deadpool-Star Josh Brolin pinkelt sich selbst an: Doch es wird noch viel peinlicher 2.836 Seniorin liegt einen Tag lang tot im Pool, doch Ehemann vermisst sie nicht 5.829 Hobbys mit Gefahren: Was tut man bei einem Sportunfall? 3.246 Anzeige Kleinbus kracht in geparkten Lastwagen: Mindestens zwölf Tote! 3.789 Ford ruft in Deutschland knapp 190.000 Autos zurück 2.623 61-jähriger Mann aus Köln seit über zwei Wochen vermisst 222 Zug fährt in Oberleitung: 200 Menschen evakuiert 436 18-Jährige sexuell belästigt: Wochen später begegnet sie ihrem Peiniger wieder 5.361 Mann entdeckt in der Lausitz menschliches Skelett auf Hochsitz 7.895 Ihm reicht's! Til Schweiger macht Schluss - diesmal für immer 12.790 Update Er will in Mainz bleiben: Vermisster Leipziger in Rheinland-Pfalz aufgetaucht 5.426 Einfach liegen gelassen! Tödlich verletzter Mann wird auf Straße gefunden 309 Ralf Moellers Credo: Einfach und naiv muss es sein! 538 Eine Granate: Metallzylinder mit Spitze hält Polizei in Atem 2.108 Erster Todestag von Chester Bennington: So emotional erinnert Linkin Park an ihn 1.950 30 Millionen dank Cristiano Ronaldo: Juve verkauft alle Dauerkarten! 1.548 Vermisst! Wo ist der 25-jährige Manuel B.? 338 22-Jähriger rast in Pannenfahrzeug: Jugendliche schwer verletzt 167 Atomwaffentaugliches Uran in Forschungsreaktor München II 906 Mit Medikamenten vollgestopft: 690.000 Lachse von Zuchtfarm entwischt 2.310 Rummenigge: DFB ist nur noch "durchsetzt von Amateuren" 1.231 Wechselt Neymar zu Real Madrid? Jetzt herrscht Klarheit! 3.560 Rotzfrech: Bachelorette-Boy Chris hält sein bestes Stück in die Kamera 3.110 Grausam! Chihuahua-Hündin an Autobahn ausgesetzt! 4.525 Toter 16-Jähriger aus Main: 5000 Euro Belohnung ausgesetzt 4.531 Mann randaliert in Flugzeug und zwingt Maschine zur Landung 2.591 Großeinsatz: Mann sticht im Bus um sich und verletzt neun Menschen 3.344 Update Sanitäter wollen Baby retten: plötzlich schlägt ein Mann zu 3.631 Uns reicht es! 48.000 Katholiken steigen aus 265 Widerlich! Mann fotografiert ahnungsloser Frau in S-Bahn unter Rock 1.873 39-Jährige grausam misshandelt: War es Gemeinschafts-Mord? 3.089 Kita-Mitarbeiter berührt Kinder unsittlich: Polizei ermittelt 1.972 Mann sendet wütende Antwort an unbekannte Nummer: Großer Fehler! 7.391 Teenie-Schwarzfahrer (16) rastet aus und schleift Kontrolleurin über Bahnsteig 936 Mann begrapscht Kellnerin: Ihre Reaktion ist der Video-Hit im Netz 14.377 Skandal um Krebsmedikamente erreicht Berlin: "Wir wissen noch nicht, wie viele betroffen sind" 254 Rassistische Fan-Proteste gegen Vertrag für dunkelhäutigen Spieler 3.757 Grab auf Spielplatz vorbereitet! Wollten drei Jugendliche einen Mann erschießen? 2.933 Vater soll Tochter (7) aus Eifersucht zu Tode gewürgt haben 2.493 Diese Funktion schränkt WhatsApp jetzt drastisch ein 3.718