Wiesn-Bedienung stemmt halbe Million bei "Wer wird Millionär" Top Irre Vermutung! Ist Daniel Küblböck noch am Leben? Top Unglaublich! Teenager (19) überlebt mehrere Wochen auf hoher See Top Abnormales Verhalten! "Instinct" landet endlich im Free-TV Top Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter 1.721 Anzeige
11.917

Kripo fährt jetzt in allen Chemnitzer Stadtteilen Dauerstreife

Mission: Keine Chance für Einbrecher. Die Polizei in Chemnitz fährt jetzt Dauerstreife in sämtlichen Stadtteilen.

Von Bernd Rippert

Sie koordinieren die Streifen: (v.l.) Lars Kapcsàndi (35), Thomas Niemand (59) und Kripochef Michael Ruschitschka (54).
Sie koordinieren die Streifen: (v.l.) Lars Kapcsàndi (35), Thomas Niemand (59) und Kripochef Michael Ruschitschka (54).

Chemnitz - 60 Einbrüche und entsprechende Versuche seit September lassen Chemnitzer Hausbesitzer wie Mieter zittern. Gegen dieses Zittern hilft keine Heizung, sondern die Polizei.

Die Kripo will die Einbruchswelle mit einer Großaktion stoppen. Alle verfügbaren Beamten fahren seit Mittwoch Streife durch alle Wohngebiete. Meist abends, wenn die Täter kommen.

20 bis 30 Beamte sind jeden Abend unterwegs, zusätzlich zu normalen Streifen. Ein Kraftakt. "Wir müssen neben den verstärkten Ermittlungen Präsenz zeigen, Kontakt zum Bürger suchen und Hinweise finden", sagt Kripochef Michael Ruschitschka (54). So fühlen sich Bürger sicherer. Und Ganoven unsicher. Hoffentlich.

Am Freitag gingen Obermeisterin Julia N. (27) und Polizeimeister Peter E. (31) auf Streife. Sie gehören sonst zu einer Festnahme-Spezialeinheit, dürfen ihre vollen Namen nicht nennen. Einsatz-Ort: Borna-Heinersdorf.

So weit die Taschenlampen reichen: Julia N. und Peter E. leuchten einen Weg in Borna aus.
So weit die Taschenlampen reichen: Julia N. und Peter E. leuchten einen Weg in Borna aus.

Ein ungemütlicher Abend. Nebel verdeckt den leuchtenden Lulatsch-Schornstein, die Temperatur sinkt auf minus 2 Grad. Am Glücksberg heben sich schwarze Hausdächer gegen den noch dunkelblauen Himmel ab.

Peter E. fährt im Schritttempo durch die enge Straße, Julia N. leuchtet vom Beifahrersitz mit der taghellen Taschenlampe Marke Lenser P 7.2 in die Vorgärten.

Der Lichtkegel streift Fenster, Garagen, Zäune. Keine Einbrecher. Die einzigen dunklen Gestalten vor den Häusern haben rote Zipfelmützen und sind harmlos.

Eine Frau in roter Jacke taucht im Dunkel auf. Julia N. spricht sie durch das Wagenfenster an. Die 52-Jährige hat Angst vor Einbrechern.

Erst vorige Woche gab es zwei Fälle in der Nachbarschaft. Sie sagt, dass am Glücksberg öfter fremde Männer herumlaufen. "Die schauen sich die Häuser an."

Halt, Polizei: Peter E. (31) stoppte einen Peugeot aus Rostock.
Halt, Polizei: Peter E. (31) stoppte einen Peugeot aus Rostock.

Julia N. notiert das im Laptop, dazu Namen und Telefonnummer der Frau. "Das sind wichtige Hinweise", erklärt sie.

"Wir sammeln das, erstellen Lagebilder, geben Personenbeschreibungen und verdächtige Fahrzeuge an alle Kollegen weiter." Der Kampf gegen Einbrecher ist ein Puzzle.

Der Polizei-Mercedes fährt langsam weiter. Bornaer Straße, Wittgensdorfer. Plötzlich reißt Peter E. das Lenkrad herum. Die Reifen quietschen, zurück in die Bornaer Straße. Er verfolgt einen blauen Peugeot 106 aus Rostock. Der Polizist schaltet das blaue Licht an, stoppt den Kleinwagen.

Torsten F. (54) und sein Sohn Malte (16) schauen erschrocken in das taghelle Licht von zwei Lenser P 7.2. Sie wollen nicht einbrechen, sondern essen gehen. Sohn-Besuch des Vaters, der von seiner Familie getrennt lebt.

Polizeikontrolle in der Blankenburger Straße: Ein tschechischer Autofahrer muss sich ausweisen.
Polizeikontrolle in der Blankenburger Straße: Ein tschechischer Autofahrer muss sich ausweisen.

Peter E. wünscht einen schönen Abend. Als der Peugeot weg ist, sagt er: "Im Scheinwerferlicht sahen sie der Beschreibung verdächtiger Männer ähnlich. Das sind solche Informationen, die jeder Polizist im Kopf hat."

19 Uhr. Die Polizisten sind seit sechs Stunden im Dienst. Blondschopf Julia N. würde jetzt lieber auf einer Party sein, Peter E. freut sich auf sein Feierabendbier, ein Astra Pils.

Doch sie müssen bis 23 Uhr weiterfahren. Straße um Straße, Vorgarten um Vorgarten. Die Taschenlampen kreisen.

Einbrechersuche ist ein mühsames Geschäft. Und an diesem Abend erfolglos. Reine Präsens hilft aber auch abschreckend. Morgen geht es weiter. Peter E. lässt sich nicht entmutigen: "Ich weiß nicht, wann wir diese schlimme Serie stoppen. Aber wenn wir es nicht können, wer dann?"

Der blau-silberne Mercedes rollt davon in die Hölderlinstraße. Die Rücklichter verschwimmen im eiskalten Nebel.

Seit Freitag gab es in Chemnitz nur einen Einbruch.

Fotos: Uwe Meinhold

Dieser in Deutschland gestohlene Kran kommt wohl nicht mehr zurück Neu Mann (74) überlebt fünf Tage in ausgebranntem Seniorenheim Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 3.595 Anzeige Von dieser Promi-Dame lässt sich Sarah Lombardi entjungfern Neu Schluss mit lustig! Bully macht keine Komödien mehr Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 6.162 Anzeige "Erste Allgemeine Verunsicherung"-Rocker fordern Bestrafung für Hass im Internet Neu Partei plant neue Vereinigung: "Juden in der AfD" Neu
Wo vor einer Woche T-Shirt-Wetter herrschte, werden jetzt Schneemänner gebaut Neu Drei Kinder in sieben Wochen: Profi-Fußballer schafft kuriosen Baby-Hattrick Neu Mit Fast-Food-Revolution: Diese beiden Leipziger gehen in "Die Höhle der Löwen" Neu Stress mit Mark Zuckerberg? Instagram-Gründer verlassen Facebook Neu Das schmeckt gar nicht: Magere Honigernte enttäuscht Imker Neu
Dramatische Minuten auf Instagram: Philipp Stehler gesteht größten Fehler Neu Zum Gruseln: Mädchen findet Grabstein ihres Opas in Freizeitpark Neu Horror! Mann bleibt in Maschine stecken, verliert Finger und Teile seiner Hand Neu Frau sperrt Bären aus Versehen im Auto ein: Seine Flucht endet spektakulär Neu Hacker-Angriff auf RWE: Internetseite des Energiekonzerns lahmgelegt Neu Nach Brand in Übergangsbleibe: So geht es mit den verwahrlosten Ritters weiter Neu Update SEK-Einsatz! Mann mit Beil weiter auf der Flucht Neu Vor Bayern-Derby: Kovac will sich "nicht einlullen lassen" Neu Wiesn-Playmate Julia Prokopy heizt Fans mit Po-Bild ein Neu Make Leipzig great again! Angebliche Trump-Affäre strippt in FKK-Club Neu Wegen eines Kohlkopfs: Frau legt Bahnstrecke Hamburg-Sylt lahm Neu Streit um Islam: Azubi sitzt nach Messerattacke in Haft Neu Nach A20-Kollaps: Jetzt geht alles ganz schnell auf der "Ostsee-Autobahn" Neu Eko Fresh will Joko wie "ein halbes Hühnchen" rupfen Neu Fans sind außer sich: Sophia Thomalla und Gavin Rossdale nackt im Bett? Neu Kinder missbraucht und Bilder verbreitet: Sextäter (46) vor Gericht Neu Er nimmt eine ganze Etage ein: Goethe-Uni bastelt sich Supercomputer! Neu Sexueller Missbrauch in katholischer Kirche: Jetzt kommen regionale Details ans Licht Neu Airline wirft Israeli aus Flugzeug: War das in Ordnung? Neu Was macht diese Schönheit denn da an der Tür? 921 Prozess im Fall Keira beginnt: 15-Jähriger soll sie erstochen haben 355 Monteur hetzte im Internet gegen Asylbewerber: Geldstrafe! 1.904 Drängen die Sachsenklinik-Ärzte eine Frau, das Herz ihres hirntoten Mannes zu spenden? 221 Mord, Vergewaltigung, Rassismus: Aussie-Western "Sweet Country" startet im Kino 262 Mann tötet Vermieter nach Kündigung auf brutale Art und Weise 450 Modric stürzt Ronaldo und Messi vom Thron und wird Weltfußballer! 1.129 Porsche fliegt durch die Luft: Heftiger Crash auf der Autobahn 4.300 Lkw kracht auf Schilderwagen: Bauarbeiter stirbt auf A38 3.389 Ehepaar auf E-Bikes von Auto erfasst: Frau in Lebensgefahr 178 Mann verschanzt sich mit Beil in Mehrfamilienhaus: SEK-Einsatz 2.896 Schockierend! So viele Autofahrer sitzen zugedröhnt hinterm Steuer 237 Mercedes-Fahrer rast gegen Brückenpfeiler und stirbt 260 Wie läuft der Atomkraftwerk-Abbau in Biblis? 109 Warum der Video-Schiri weiter für Frust sorgt und alle über den HSV lachen 2.392 Beißattacke auf Oktoberfest: Polizist dienstunfähig 5.518 Private Rettungsaktion: Wohin mit den Flüchtlingen? 11.671