Küken aus Bio-Ei von Aldi geschlüpft? Experten halten das für möglich

Witzschdorf - Ein Küken aus einem im Supermarkt gekauften Bio-Ei schlüpfen lassen - geht das denn überhaupt? Diese Frage diskutierten viele TAG24-Leser, nachdem Hobby-Landwirtin Anja Püschmann (50) aus Witzschdorf im Erzgebirge behauptet hat, dass ihr genau das mit einem Aldi-Ei gelungen sei. Wir haben Experten gefragt: Ist das möglich?

Zoo der Minis-Chefin Bärbel Schroller (50) hält Supermarkt-Küken für möglich.
Zoo der Minis-Chefin Bärbel Schroller (50) hält Supermarkt-Küken für möglich.  © Georg Ulrich Dostmann

"Glück gehabt!", sagt Ute Schubert (77), seit 55 Jahren Geflügel-Expertin im Sächsischen Rassegeflügel-Züchterverband Chemnitz. "Ja, es kann funktionieren - ist aber selten. Das Ei muss befruchtet und darf nicht älter als vier Wochen alt sein."

Auch Bärbel Schroller (50), die Chefin vom Zoo der Minis in Aue, hält den Erfolg der Brut-Aktion durchaus für möglich. "Es muss sich aber um Freilandhühner handeln, weil nur da Hähne dabei sind, um die Eier zu befruchten. Zusätzlich muss das Ei bei gleichmäßigen Temperaturen gelagert werden."

Anja Püschmann hatte bei Facebook Aufnahmen veröffentlicht, die zeigen, wie aus einem bei Aldi gekauften Ei ein Küken schlüpft (TAG24 berichtete).

Auf dem Ei ist auch die Kennnummer zu sehen. Der Piepmatz namens "Aldi" wächst nun bei der Erzgebirgerin auf, kommt bald ins Freigehege.

Bei Christoph und Anja Büschmann ist ein Küken aus einem Aldi-Ei geschlüpft.
Bei Christoph und Anja Büschmann ist ein Küken aus einem Aldi-Ei geschlüpft.  © Sven Gleisberg

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0