Er tritt die Nachfolge von Ingrid Mössinger an

Der Kunsthistoriker und Kurator am Museum der bildenden Künste Leipzig Frédéric Bußmann wird neuer Generaldirektor der Kunstsammlungen Chemnitz.
Der Kunsthistoriker und Kurator am Museum der bildenden Künste Leipzig Frédéric Bußmann wird neuer Generaldirektor der Kunstsammlungen Chemnitz.  © dotgain.info

Chemnitz - Der Kunsthistoriker und Kurator am Museum der bildenden Künste Leipzig Frédéric Bußmann wird nach Ingrid Mössinger neuer Generaldirektor der Kunstsammlungen Chemnitz.

Der promovierte Kunsthistoriker wird ab dem 1. Mai 2018 die Leitung der Kunstsammlungen Chemnitz übernehmen.

Eine Findungskommission hatte ihn aus einer Reihe qualifizierter Persönlichkeiten ausgewählt.

Bisher war Dr. Bußmann als Kurator für das 19. Jahrhundert bis zur Gegenwart im Museum der bildenden Künste in Leipzig tätig. Er hat umfangreiche kuratorische und wissenschaftliche Erfahrungen in verschiedenen größeren Museen und Institutionen - auch international - gesammelt.

Er war unter anderem in Berlin, Paris, Venedig und New York sowie in München.

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig: "Dr. Bußmann hat mit fachlichen Qualifikationen, Netzwerken und frischen Ideen überzeugt. Wir freuen uns, dass wir mit ihm einen Museumsexperten gewinnen konnten, der die notwendige Expertise ebenso mitbringt wie die Lust auf eine wirklich besondere Aufgabe."

"Es ist eine große Chance, eine so bedeutende Kunstsammlung leiten zu dürfen, die auch dank der Verdienste meiner Vorgängerin Frau Dr. Mössinger national und international einen exzellenten Ruf genießt. Mein Dank geht an den Stadtrat, dass er dieses Vertrauen in mich setzt. Ich bin sehr glücklich, das Museum, das Team und natürlich auch die Stadt Chemnitz näher kennenzulernen und mich ab dem kommenden Frühjahr der neuen Aufgabe mit Freude, Engagement und Offenheit zu widmen", so Dr. Frédéric Bußmann.

Bis zum Amtsantritt von Dr. Bußmann wird Dr. Ingrid Mössinger die Kunstsammlungen leiten. Der Chemnitzer Stadtrat verlängerte ihren Vertrag bis zum 30. April 2018.

Titelfoto: dotgain.info


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0