Polizei hebt bei Razzia Waffen-Lager aus

Die Polizei barg mehrere Hunde aus dem durchsuchten Haus in Lauter. Tierschützer brachten sie vorübergehend in ein Heim.
Die Polizei barg mehrere Hunde aus dem durchsuchten Haus in Lauter. Tierschützer brachten sie vorübergehend in ein Heim.  © Niko Mutschmann

Chemnitz/Lauter-B. - Großer Polizeieinsatz in Chemnitz und Lauter-Bernsbach. Insgesamt 90 Beamte der Polizei und der Stadt Chemnitz hoben in drei Wohnhäusern große Waffenlager aus. Das bestätigte ein Stadtsprecher am Mittwochabend.

Mittags stürmten Polizisten und kommunale Ordnungsbeamte ein Haus in der Straße Am Burkhardtswald am Rande von Lauter.

Offenbar war niemand zuhause, deshalb hatten die Beamten einen Schlüsseldienst beauftragt, die Tür zu öffnen.

Mit weißen Schutzanzügen durchsuchten die Helfer das Haus und den Garten. Derweil trafen zwei Tierschutzvereine aus Grünhain-B. und Stollberg ein. Im Haus waren mehrere Hunde, die die Helfer in Sicherheit brachten.

Zeitgleich liefen ähnliche Durchsuchungsaktionen in einem Chemnitzer Ortsteil und in einem weiteren Haus im Erzgebirge.

Das Chemnitzer Rathaus hielt den Einsatz bis zum Abend geheim. "Eine Vollstreckungsmaßnahme der Stadt, bei der die Polizei Amtshilfe leistet", erklärte ein Sprecher. Auf Nachfrage wurde aber die Suche nach mehreren Waffen bestätigt.

Ob und was genau sichergestellt wurde, ist nicht bekannt. Weitere Details wollten weder Stadt noch Polizei nennen. Es soll sich aber bei den Waffenbesitzern nicht um Reichsbürger handeln.

90 Polizisten und Beamte der Stadt Chemnitz durchsuchten drei Häuser in Chemnitz und im Erzgebirge.
90 Polizisten und Beamte der Stadt Chemnitz durchsuchten drei Häuser in Chemnitz und im Erzgebirge.  © Niko Mutschmann
Zahlreiche Einsatzwagen am Grundstück, auf dem die Razzia stattfand.
Zahlreiche Einsatzwagen am Grundstück, auf dem die Razzia stattfand.  © Niko Mutschmann

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0