Erfolgreiche Großrazzia! "Viele Waffen und Munition" entdeckt

Gut 90 Polizisten waren im Einsatz.
Gut 90 Polizisten waren im Einsatz.  © Niko Mutschmann

Chemnitz / Lauter - Bei der Großrazzia von Stadt und Polizei in drei Häusern eines Chemnitzers in Lauter-Bernsbach, Bad Schlema und Röhrsdorf (TAG24 berichtete) stellten die Beamten "eine Vielzahl an Waffen und Munition" sicher, erklärte die Stadt. Wie TAG24 herausfand, handelt die Tochter des Hausbesitzers, Evelyn R., mit Waffen.

90 Polizisten durchsuchten die drei Wohnhäuser 16 Stunden lang nach Waffen. Das Veterinäramt des Landkreises nahm aus dem Haus in Lauter-B. rund 15 Hunde mit.

Mehr Informationen gab es von den Behörden nicht.

Dafür sprach der am Donnerstag betroffene Hausbesitzer Ralf R. mit TAG24. Er behauptet:

Die Polizei fand im Haus "viele Waffen und Munition".
Die Polizei fand im Haus "viele Waffen und Munition".  © Niko Mutschmann

"Der Einsatz hat mit dem Waffenhandel meiner Tochter nichts zu tun. Ich bin Jäger und wurde im Haus überfallen, weil das Innenministerium gegen Waffenbesitzer vorgeht und die Stadt Chemnitz besonderen Erfüllungseifer zeigt."

R. glaubt: "Ich bekomme meine Waffen und Hunde bald wieder." Eine Hundezucht im Haus bestreitet Ralf R.: "Wir haben nur Wachhunde für die Waffen."

Das sieht der Bürgermeister von Lauter-B., Thomas Kunzmann (46, Freie Wähler Erzgebirge), anders:

"Herr R. leugnet eine Hundezucht. Wir bezweifeln das. Wenn ich höre, dass bis 15 Tiere beschlagnahmt wurden und weiß, dass von ihm nur zwei, drei Hunde steuerlich angemeldet wurden, gehen wir der Sache nach."

Titelfoto: Niko Mutschmann


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0