Brutaler Überfall: 21-Jähriger geschlagen und ausgeraubt

Chemnitz - Ein 21-Jähriger ist am Donnerstag Opfer eines brutalen Raubüberfalles in Chemnitz geworden.

In Chemnitz ist ein junger Mann geschlagen und ausgeraubt worden. (Symbolbild)
In Chemnitz ist ein junger Mann geschlagen und ausgeraubt worden. (Symbolbild)  © DPA

Wie die Polizei am Freitag mitteilt, lief der junge Mann am Donnerstag gegen 5 Uhr die Hartmannstraße stadtauswärts.

Dann sprachen ihn drei Unbekannte an der Kreuzung Leipziger Straße an. Er wechselte die Straßenseite, wurde aber weiterhin von dem Trio verfolgt. Sie schubsten den 21-Jährigen, schlugen ihn zu Boden und klauten ihm Geldbörse und zwei Handys.

Am Donnerstagabend gegen 21 Uhr entdeckte der 21-Jährige in der Rathausstraße bei einem Mann eines seiner geklauten Telefone wieder.

Außerdem kam ein weiterer mutmaßlicher Täter vom Morgen dazu.

Der 21-Jährige folgte den beiden und rief die Polizei.

Die beiden Unbekannten liefen in ein Einkaufszentrum. Dort konnte die Polizei einen Mann schnappen, der hatte jedoch das geklaute Handy nicht mehr bei sich.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Raubes übernommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0