Spektakuläre Razzia in Chemnitz: Polizei stoppt Linienbus und kontrolliert Jugendliche

Chemnitz - In Chemnitz hat die Polizei am Samstagabend einen Linienbus gestoppt und neun Jugendliche, darunter ein Baby, aus dem Bus geholt und durchsucht.

Die Polizei stellte bei der Kontrolle auch Diebesgut sicher.
Die Polizei stellte bei der Kontrolle auch Diebesgut sicher.  © Haertelpress

Die Beamten hatten einen Hinweis aus dem Supermarkt an der Ringstraße bekommen, dass die mutmaßlichen Diebe sich mit dem Bus in Richtung Stadtzentrum befinden. Vorher hatten sie offenbar in dem Geschäft geklaut.

Die Polizisten hielten den Bus auf der Leipziger Straße in Höhe Bürgerzentrum an, holten die neun Personen aus dem Bus und durchsuchten sie auf das Diebesgut. Es wurden auch Sachen sichergestellt (von Gummibären bis hin zu Schuhen), für die die Jugendlichen keinen Kassenzettel hatten.

Die ganze Aktion zog sich insgesamt zwei Stunden hin. Die Ermittlungen der Polizei zu diesem Fall dauern an.

Die Jugendlichen wurden von der Polizei durchsucht.
Die Jugendlichen wurden von der Polizei durchsucht.  © Haertelpress

Titelfoto: Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0