Litfaßsäule umgesäbelt: Autofahrer flüchtet!

Der Unfall geschah in einer Linkskurve auf der Frankenberger Straße.
Der Unfall geschah in einer Linkskurve auf der Frankenberger Straße.  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - Ein Autofahrer hat am Sonntagmorgen auf der Frankenberger Straße eine Litfaßsäule umgefahren. Danach parkte er seinen Wagen und flüchtete zu Fuß.

Der Suzuki Swift fuhr stadtauswärts. Aus bislang unbekannten Gründen kam er kam er in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab - und kollidierte mit der am Straßenrand stehenden Litfaßsäule.

Weil der Crash-Pilot seinen arg verbeulten Wagen nicht auf der Frankenberger Straße stehen lassen wollte, parkte er ihn in einer angrenzenden Seitenstraße. Dann machte er sich auf und davon.

Die Polizei ermittelt auf Hochtouren. "Die Unfallaufnahme-Arbeiten sind derzeit noch nicht ganz abgeschlossen", sagte ein Polizeisprecher um 11.50 Uhr zu TAG24.

Kurios: Die "umgesäbelte" Litfaßsäule blieb vor der Einfahrt eines Betriebes liegen, der gerade Unfall-Bereitschaftsdienst hatte. Dessen Mitarbeiter entfernten sofort die Litfaßsäule mit einem Bagger von der Straße.

Der abgehauene Unfallfahrer parkte seinen Suzuki Swift in einer Nebenstraße.
Der abgehauene Unfallfahrer parkte seinen Suzuki Swift in einer Nebenstraße.  © Harry Härtel/Haertelpress
Die Litfaßsäule landete vor der Einfahrt eines Bereitschafts-Betriebes - dessen Mitarbeiter sie sofort von der Straße entfernten.
Die Litfaßsäule landete vor der Einfahrt eines Bereitschafts-Betriebes - dessen Mitarbeiter sie sofort von der Straße entfernten.  © Harry Härtel/Haertelpress

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0