Wegen seines Fahrrades! Drei Männer prügeln 33-Jährigen in Klinik

Sanitäter brachten den verletzten 33-Jährigen ins Klinikum.
Sanitäter brachten den verletzten 33-Jährigen ins Klinikum.  © Harry Härtel/Haertelpress

Chemnitz - Ein Raubüberfall endete für das Opfer im Klinikum. Drei Männer überfielen am Abend an der Lutherkirche einen Fahrradfahrer, traten ihn krankenhausreif und verschwanden mit seinem Bike. Zum Glück konnte die Polizei das Brutalo-Trio kurz darauf stellen.

Gegen 20.30 Uhr radelte der Chemnitzer (33) durch die Senefelder Straße. An der Leine lief sein Hund mit. In der Nähe der Lutherkirche stellten sich urplötzlich drei Männer (33, 35, 36) in den Weg und stoppten den Radler abrupt.

Unfassbar, was dann geschah. Das Trio zerrte den Mann vom Rad, schlug und trat auf den Mann ein. Danach schnappten sie sein Rad und flüchteten.

Zeugen alarmierten Polizei und Rettungsdienst. Sanitäter brachten den Verletzten ins Klinikum.

Die Polizei schwärmte derweil aus und suchte die Schläger. Mit Erfolg. Aufgrund der Täterbeschreibung entdeckten Beamte die drei mutmaßlichen Räuber in der Innenstadt.

Die Männer wurden vorläufig festgenommen und sitzen derzeit noch im Polizeirevier. Polizeisprecher Rafael Scholz: "Wir ermitteln wegen Raubes."

Update 12.45 Uhr:

Die Tatverdächtigen sind wieder auf freiem Fuß.

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0