Chemnitz baggert für barrierefreien Markt

Chemnitz - "Facelift" für den Chemnitzer Markt: Damit es zukünftig keine Stolperfallen gibt, verlegt die Stadt das Kopfsteinpflaster im Herzen der Stadt in mehreren Abschnitten neu.

Bauarbeiter machen den Markt in den kommenden Wochen eben und somit komplett barrierefrei.
Bauarbeiter machen den Markt in den kommenden Wochen eben und somit komplett barrierefrei.  © Ralph Kunz

Derzeit wird gegenüber der Fußgängerzone "Am Rathaus" auf einer Fläche von 615 Quadratmetern gebaggert.

Laut einer Stadtsprecherin soll die "Herstellung der Barrierefreiheit" gesichert werden. Besonders Rollstuhlfahrer und auf Gehhilfen angewiesene Personen könnten sich auf unebenem Kopfsteinpflaster schwer tun. Ende Oktober sollen diese Arbeiten abgeschlossen sein.

In weiteren Bauabschnitten 2020 wird der Markt bis auf Höhe des Judith-Lucretia-Portals am Alten Rathaus erneuert. Diese Arbeiten erfolgen in Zusammenhang mit dem zukünftigen Marktbrunnen.

Im kommenden Jahr wird der 450 000 Euro teure Brunnen namens "Manifold" gebaut.

Der Markt wird neue Kopfsteinpflaster bekommen.
Der Markt wird neue Kopfsteinpflaster bekommen.  © Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0