Sturm Bennet fegt Chemnitzer "Jahrmarkt" weg, Tierpark und Wildgatter schließen

Chemnitz - Sturmtief Bennet hat Sachsen fest im Griff und das bekam am heutigen Montag auch der Chemnitzer "Jahrmarkt" zu spüren.

Kurz vor Mittag strömten noch zahlreiche Besucher über den Jahrmarkt. Wenig später mussten die Stände geschlossen werden.
Kurz vor Mittag strömten noch zahlreiche Besucher über den Jahrmarkt. Wenig später mussten die Stände geschlossen werden.  © Victoria Winkel

Wie die Stadtverwaltung am Mittag mitteilt, muss der Markt rund um das Rathaus "aufgrund der aktuellen Witterung für heute geschlossen werden."

Immer am ersten Montag im Monat versammeln sich zahlreiche Händler auf dem Chemnitzer Markt und bieten zusätzlich zum üblichen Wochenmarkt-Sortiment auch Bekleidung, Korbwaren, Dekoartikel und vieles mehr an.

Der "Jahrmarkt" zieht jeden Monat zahlreiche Besucher aus Chemnitz und der näheren Umgebung an.

Auch in Zwickau sorgte der Sturm schon für einen gefährlichen Moment: Auf der Weststraße wurde der Anhänger eines Lasters von einer Böe erfasst und drohte umzukippen. Ob es Schäden gab, ist derzeit nicht bekannt.

Für ganz Sachsen gilt aktuell eine Unwetterwarnung wegen heftiger Sturm- und Orkanböen (TAG24 berichtete).

Update, 14.05 Uhr:

Aufgrund des Sturm schließen auch der Tierpark und das Wildgatter in Chemnitz.

Eine Sturmböe erfasste in Zwickau einen Laster-Anhänger. Dieser drohte umzukippen.
Eine Sturmböe erfasste in Zwickau einen Laster-Anhänger. Dieser drohte umzukippen.  © Pro Picture/Ralph Köhler

Titelfoto: Victoria Winkel

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0