Wutrede von Andrej Mangold: So kontert der RTL-Bachelor die Kritik der Fans Top Bundesgerichtshof zum Diesel-Skandal: Abschalteinrichtung ist Sachmangel! Neu Abschaltung des analogen Kabel-TVs! So könnt Ihr trotzdem weiter fernsehen 3.172 Anzeige Das will "Miss Germany" nach ihrer Amtszeit unbedingt machen Neu Wir sind von Rock Antenne Hamburg und verlosen exklusive Tickets Anzeige
20.798

So lief der Merkel-Besuch in Chemnitz

Sperrungen und Demos am Freitag in der Innenstadt

Drei Monate nach der tödlichen Messerattacke besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag Chemnitz.

Chemnitz - Drei Monate nach der tödlichen Messerattacke auf einen 35-Jährigen, Demonstrationen und fremdenfeindlichen Übergriffen besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel an diesem Freitag Chemnitz.

Drei Monate nach der tödlichen Messerattacke besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag Chemnitz.
Drei Monate nach der tödlichen Messerattacke besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel am Freitag Chemnitz.

Sie wolle sich vom Engagement von Menschen für ein respektvolles und tolerantes Zusammenleben in der Stadt einen persönlichen Eindruck machen, hieß es aus dem Kanzleramt.

Im Mittelpunkt des Besuchs steht eine Gesprächsrunde mit Lesern der Tageszeitung Freie Presse, auf deren Einladung die scheidende CDU-Bundesvorsitzende kommt. Zum Auftakt ihrer Visite besucht Merkel das Training von zwei Nachwuchsteams des Basketball-Zweitligisten Niners Chemnitz.

Anschließend ist ein Treffen mit Bürgern vorgesehen. Daran nehmen auch der sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) und die Chemnitzer Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) teil.

Begleitet wird der Besuch der Kanzlerin von der Diskussion über den Zeitpunkt ihres Besuchs sowie Protesten von Merkel-Gegnern. Ludwig und Vertreter des gesellschaftlichen Lebens hatten den Besuch als zu spät kritisiert.

Die Oberbürgermeisterin hatte Merkel bereits Anfang September und damit unmittelbar nach dem Tötungsdelikt zu einem Bürgerdialog im Oktober eingeladen. Darauf hatte das Kanzleramt nicht reagiert. Ende August war ein 35-jähriger Chemnitzer vermutlich von Asylbewerbern erstochen worden.

Chemnitzer Migrationsbeirat: Merkel-Besuch zu spät

Der für Freitag geplante Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in Chemnitz kommt nach Ansicht des Vorsitzenden des Migrationsbeirates der Stadt, Pedro Montero, zu spät. "Ich weiß nicht, was die Kanzlerin mit ihrem Besuch bezwecken möchte", sagte er dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND, Freitag). Er habe aber von vielen Chemnitzern gehört, dass die Visite zeitiger hätte erfolgen müssen. "Ich persönlich denke auch, dass es etwas zu spät ist. Ich weiß nicht, warum sie jetzt kommt."

Ende August war in Chemnitz ein 35-jähriger Deutscher mutmaßlich von Asylbewerbern erstochen worden. In der Folge kam es zu rechten Demonstrationen und fremdenfeindlichen Übergriffen. Die Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) hatte Merkel bereits Anfang September und damit unmittelbar nach dem Tötungsdelikt zu einem Bürgerdialog im Oktober eingeladen. Darauf hatte das Kanzleramt nicht reagiert.

Montero sagte dem RND weiter, die Lage in der Stadt habe sich zwar "insgesamt beruhigt", sei aber "weiter angespannt", vor allem weil durch die wöchentlichen Demonstrationen der rechtsgerichteten Gruppe Pro Chemnitz keine Ruhe einkehre. Merkel will sich nach Angaben des Kanzleramtes vom Engagement von Menschen für ein respektvolles und tolerantes Zusammenleben in der Stadt einen persönlichen Eindruck machen.

Straßensperrungen in Chemnitz am Freitag

ab 6 Uhr bis ca. 22 Uhr:

  • Sperrung des Parkplatzes Hartmannstraße gegenüber der PD Chemnitz
  • Sperrung des Parkplatzes Arndtplatz
  • Halte- und Parkverbot beidseitig in der Promenadenstraße zwischen Theunertstraße und Hartmannstraße
  • Halte- und Parkverbot beidseitig in der Schloßstraße zwischen Hartmannstraße und Arndtstraße
  • Halte- und Parkverbot Theunertstraße beidseitig

von 14 bis 21 Uhr:

  • Sperrung der Hartmannstraße zwischen Bergstraße und Theaterstraße

Der gesperrte Bereich kann über die Reichstraße, Zwickauer Straße, Falkeplatz umfahren werden.

Linien der CVAG werden umgeleitet, näheres gibt es auf der Webseite.

Chemnitzer Bürgermeisterin fordert "gutes Regierungshandeln"

Berlin/Chemnitz - Die Oberbürgermeisterin von Chemnitz, Barbara Ludwig, dämpft die Erwartungen an den Besuch von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Freitag. Die Frage sei etwa, was das Ziel sei und ob sie es ernst meine, sagte SPD-Politikerin am Freitag im ARD-Morgenmagazin. So müsse Merkel etwa fragen: "Wo kann man euch helfen? Was kann man tun, dass Flüchtlinge schneller in Arbeit kommen?" Ludwig forderte mehr Unterstützung - zum Beispiel auch mehr Mitarbeiter in Kitas. "Gutes Regierungshandeln würde uns schon helfen."

"Wir spüren, dass die Gesellschaft sich polarisiert hat", sagte Ludwig weiter. Der Zündstoff müsse ein Stück herausgenommen werden.

Update, 18.35 Uhr: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den UN-Migrationspakt gegen scharfe Kritik verteidigt. Im Zusammenhang mit dem Pakt würden "Lügen in die Welt gesetzt" - diese Lügen müssten entlarvt werden. Sie habe den Pakt nochmals genau geprüft, versicherte Merkel. Deutschland erfülle die dort enthaltenen Forderungen, zig andere Länder aber "in keiner Weise".

Die Kanzlerin musste sich bei der Leserdebatte in Chemnitz kritischen Nachfragen stellen.
Die Kanzlerin musste sich bei der Leserdebatte in Chemnitz kritischen Nachfragen stellen.
Sven Liebich, Merkeljugend, spricht von einer "Versklavung des Volkes", betont die Bedeutung von Demonstrationen in Chemnitz.
Sven Liebich, Merkeljugend, spricht von einer "Versklavung des Volkes", betont die Bedeutung von Demonstrationen in Chemnitz.
Bundeskanzlerin Angela Merkel (64, CDU).
Bundeskanzlerin Angela Merkel (64, CDU).

Update 17.45 Uhr: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat unzufriedene Bürger aufgerufen, sich bei Demonstrationen von Fremdenfeinden und Rechtsradikalen zu distanzieren. Sie finde es gut, dass sich viele Chemnitzer von den fremdenfeindlichen Ausschreitungen bei den Demonstrationen im September abgestoßen gefühlt und sich abgegrenzt hätten. Sie finde es gut, dass es eine solche Abgrenzung gebe. Solche Grenzlinien müssten "dann auch gezogen werden", betonte die Kanzlerin.

Eine rechte Kundgebung zieht am Nischel vorbei.
Eine rechte Kundgebung zieht am Nischel vorbei.
Teilnehmer einer rechten Kundgebung am Chemnitzer Hauptbahnhof.
Teilnehmer einer rechten Kundgebung am Chemnitzer Hauptbahnhof.

Update 17.07 Uhr: Die Merkel-Jugend rund um den Hallenser Rechtsextremisten Sven Liebich zieht mit mittlerweile mehr als 200 Teilnehmern durch die City Richtung Hartmannstraße. Die offiziell als Satire-Projekt angemeldete Truppe skandiert "Geil Merkel" und "Wer Merkel nicht liebt, soll Deutschland verlassen". Bei dem Aufeinandertreffen mit rund 50 linken Gegendemonstranten blieb alles friedlich.

Teilnehmer einer von der "Merkeljugend" angemeldeten rechten Kundgebung mit einem Merkel-Transparent.
Teilnehmer einer von der "Merkeljugend" angemeldeten rechten Kundgebung mit einem Merkel-Transparent.

Update 16.54 Uhr: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat knapp drei Monate nach den fremdenfeindlichen Übergriffen von Chemnitz Verständnis für mangelndes Sicherheitsgefühl in der Stadt gezeigt. Bei einer Gesprächsrunde mit Lesern der Tageszeitung "Freie Presse" in Chemnitz sagte Merkel am Freitag, sie könne die Aufregung und Erregung vieler Menschen in der Stadt verstehen, nachdem Ende August ein Chemnitzer vermutlich von Asylbewerbern erstochen worden war. Diese Erregung rechtfertige aber nicht, bei rechtsradikalen Demonstrationen Straftaten zu begehen. Merkel verteidigte sich gegen Kritik, nach der Einladung von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (SPD) zu spät in die Stadt gekommen zu sein.

PEGIDA Chemnitz / Erzgebirge stößt hinzu.
PEGIDA Chemnitz / Erzgebirge stößt hinzu.
Pro Chemnitz versammelt sich in der Innenstadt.
Pro Chemnitz versammelt sich in der Innenstadt.

Update 16.45 Uhr: Kanzlerin Angela Merkel (CDU) hat erneut eingeräumt, dass die Bundesregierung in der Flüchtlingspolitik Fehler gemacht hat. Die Fehler lägen aber nicht darin, dass man den Flüchtlingen kurzfristig geholfen habe, sondern darin, dass man sich nicht rechtzeitig um die Herkunftsländer und um die Herkunftsregion gekümmert habe, sagte Merkel am Freitag in Chemnitz.

Update 14 Uhr:

Die Jugendspieler Robert Marmai (r.) und und Dominic Tittmann treten vor die Presse und erzählen von den Gesprächen mit Merkel. Tenor: Für beide war es eine Ehre, sie wollten wissen, wie der Alltag der Kanzlerin aussieht, Wunsch der Beiden: Medien sollten weniger verallgemeinern und sich ein genaueres Bild von Chemnitz machen.

Update 13.25 Uhr:

Es wird ein Gruppenfoto gemacht und Präsente werden an die Bundeskanzlerin überreicht. Im Anschluss wird es eine nicht öffentliche Gesprächsrunde mit Spielern und Chemnitzer Bürgern geben.

Die Polizei ist mit einem Großaufgebot in Chemnitz.
Die Polizei ist mit einem Großaufgebot in Chemnitz.

Update 13.04 Uhr:

Bundeskanzlerin Angela Merkel ist soeben an der Hartmannhalle eingetroffen.

Ein Mann hält ein selbstgemaltes Pappschild "Ausgemergelt" hinter einer Polizeiabsperrung und den Dienstwagen der Kanzlerin vor der Hartmannhalle in Chemnitz in die Höhe.
Ein Mann hält ein selbstgemaltes Pappschild "Ausgemergelt" hinter einer Polizeiabsperrung und den Dienstwagen der Kanzlerin vor der Hartmannhalle in Chemnitz in die Höhe.

Update 12.40 Uhr:

Die beiden Jugendmannschaften der Niners trainieren schon. 13 Uhr werden dann Kanzlerin Angela Merkel, Ministerpräsident Michael Kretschmer, Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig, Präsidentin der Niners Dr. Micaela Schönheit und Niners-Geschäftsführer Steffen Herhold erwartet.

Update 12 Uhr:

Gegen 13 Uhr wird die Kanzlerin in Chemnitz erwartet. Dann wird sie ein Training der Basketballmannschaft Niners verfolgen.

Zwei Männer befestigen am Karl-Marx-Denkmal ein Plakat mit der Aufschrift "Chemnitz ist weder grau noch braun". (Archivfoto)
Zwei Männer befestigen am Karl-Marx-Denkmal ein Plakat mit der Aufschrift "Chemnitz ist weder grau noch braun". (Archivfoto)
Drei Monate nach der tödlichen Messerattacke besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel an diesem Freitag Chemnitz.
Drei Monate nach der tödlichen Messerattacke besucht Bundeskanzlerin Angela Merkel an diesem Freitag Chemnitz.
Micaela Schönherr (r.), Präsidentin des Basketball-Zweitligisten Niners Chemnitz, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Steffen Herold, Geschäftsführer der Niners, unterhalten sich beim Training des Nachwuchsteams des Basketball-Vereins in Chemnitz mit
Micaela Schönherr (r.), Präsidentin des Basketball-Zweitligisten Niners Chemnitz, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Steffen Herold, Geschäftsführer der Niners, unterhalten sich beim Training des Nachwuchsteams des Basketball-Vereins in Chemnitz mit

Fotos: DPA, Stefan Graf, Bernd Rippert

Kuh tötet deutsche Urlauberin: Jetzt soll der Landwirt diese krasse Summe zahlen Neu Hammer-Strafe: Top-Club darf keine neuen Spieler verpflichten Neu Riesiger 65-Zoll-TV jetzt bei MediaMarkt Oldenburg zum mega Preis 2.552 Anzeige Frau bringt Leiche ihres Mannes zum Amt, weil sie die Beerdigung nicht zahlen kann Neu Plattenhardt-Erbe: Wird dieser Herthaner der nächste deutsche Nationalspieler? Neu MediaMarkt senkt extrem die Preise auf Samsung, LG und JBL 2.103 Anzeige Oscars 2019: Moderatorin Viviane Geppert mit Tom und Bill Kaulitz in LA Neu Erschreckend! So hat ein Mann 1000 scharfe Waffen gelagert Neu Deutschlands größter Zweirad-Händler verkauft Bikes jetzt super günstig! 4.052 Anzeige Nackte Leiche gefunden: Hundertschaft durchkämmt das Gebiet Neu Update Mann wird zu 45 Jahren Haft verurteilt, dann eskaliert die Situation Neu "I'm a believer" wurde ein Welterfolg: Monkees-Star Peter Tork ist tot Neu Conrad Electronic in Berlin gibt auf diese Apple-Technik jetzt Rabatte 1.178 Anzeige So bärenstark ist der neue Kraichgau-Brasilianer Ribeiro dos Santos! Neu Eurovision Song Contest: Singt eine dieser Kandidatinnen für uns in Israel? Neu
Riesiger Weißer Hai aus verlassenem Park ist umgezogen: So sieht er jetzt aus! Neu Zuschauer irre geführt?! Ärger wegen Palmer-Beitrag des RBB! 1.069
Bauer sucht Frau: Geralds Anna teilt diese traurigen Zeilen auf Instagram! 2.349 Hat Lena Gercke einen neuen Freund? Urlaubsfotos lassen Gerüchteküche brodeln 1.804 Zwangspause für Gerner? GZSZ-Star Wolfgang Bahro geht an Krücken! 1.122 Unser Auge: Wissenschaftler machen neue Entdeckung zum Sehsinn 1.081 Keine Gründe für Preisbindung: Versandapotheke DocMorris will Schadenersatz 85 Bundesstraße gesperrt: Drei Tote bei Horror-Crash 5.771 Ärzte rieten Mutter fünfmal, ihre Schwangerschaft abzubrechen: Baby wird "ohne Gehirn" geboren 6.151 Pilot schreibt witzige Botschaft an den Himmel 1.664 Wegen Spendenaffäre: FDP-Kubicki rechnet mit politischem Ende von AfD-Weidel 815 Porno-Star positiv auf HIV getestet: Hat er seine Sex-Partnerinnen angesteckt? 3.079 Schießerei mit zwei Toten in München: Die Hintergründe der schrecklichen Tat 3.364 Update Vater will Hochzeit der Tochter verhindern und greift zu drastischen Maßnahmen 1.910 Als erstes Bad in Deutschland: Hier beginnt heute die Freibad-Saison! 155 Schwere Vertuschungs-Vorwürfe! Wurde Anis Amris Helfer heimlich abgeschoben? 3.260 Junge Frau nach Friseurbesuch völlig entstellt 6.259 Drogen-Fahrer kracht in Familienauto: Kind tot, drei Schwerverletzte 245 Mädchenmörder nach 45 Jahren gefasst: Er erwürgte 1973 die kleine Linda (†11) 2.475 Die süßen Zeiten sind vorbei: Schoko-Fabrik Halloren führt Kurzarbeit ein 1.013 Hunderte Schüler wollen für den Klimaschutz auf die Straße! 83 "Eines der schlimmsten Beispiele für Massenmord": Todesfahrer muss lebenslang hinter Gitter 3.014 Riesige Rauchwolke über Düsseldorf: Feuer zerstört Lagerhalle der Messe 127 Wird die Erdnussbutter-liebende Polizistin bald die schönste Frau Deutschlands? 222 Weinzierls letzte Chance? VfB trifft auf Werder Bremen 398 Gold ist gefragt, Modeschmuck bleibt liegen: Das kaufen Kunden beim Juwelier 70 RB Leipzig schuldet Red Bull über 134 Millionen Euro 2.591 Lösen sich "Die Ärzte" auf? Antwort von Bela B. bei Jan Böhmermann! 2.993 Timo Horns Pferd Julio hofft auf Coup in Katar 65 Selfie-Fail bei Judith Rakers und sie versteht die Welt nicht mehr! 4.947 Sänger Joachim Witt wird 70: Mauerfall hat ihn über unkreative Zeit gerettet 745 Wer macht Detlef D! Soost denn hier so glücklich? 1.137 Betrog Pascal Kappés Ehefrau Denisé mit seiner Neuen? 1.337 "Unser Lied für Israel": Welcher Künstler singt für Deutschland beim ESC? 1.071 Rapper Fler überzeugt: Bushido arbeitet an einer Netflix-Serie 562