Heißes Einzeldate: Hat sich der Bachelor schon entschieden?

TOP

Martin Schulz kommt nach Leipzig, um mit den Sachsen zu sprechen

TOP

Schwanger! Caroline Beil erwartet mit 50 zweites Kind

NEU

Freiburger Sexualmord: Verdächtiger Hussein K. kein Jugendlicher mehr

NEU

Darauf achtet garantiert jeder beim ersten Flirt!

8.077
Anzeige
7.728

Nach SEK-Einsatz: Chemnitzer Mieter dürfen zurück in ihre Wohnungen

Drei Tage nach dem großen Terroreinsatz dürfen die Mieter nun endlich zurück in ihre Wohnungen.

Von Bernd Rippert

Petra Swoboda ist endlich zurück in ihrer Wohnung.
Petra Swoboda ist endlich zurück in ihrer Wohnung.

Chemnitz - Aufatmen in der Straße Usti nad Labem 97. Am frühen Morgen durften die 43 Mieter in das "Bombenhaus" wieder einziehen. Zuvor mussten Handwerker noch eine Nachtschicht einlegen, damit alle Wohnungen wieder bewohnbar waren.

Petra Swoboda (66) war um Punkt 7 Uhr die erste Bewohnerin, die mit ihrer Handtasche zurück in ihre Wohnung im 1. Obergeschoss durfte. Sie ist erleichtert: "Endlich wieder zuhause. Und die Wohnung ist auch in Ordnung."

Gedankenverloren griff die Rentnerin in ihre Spüle, fingerte einen grünen Becher "Nudelsuppe mit Gulasch" heraus. "Das ist meine Lieblingssuppe. Die hatte ich gerade gegessen, dazu einen Cappuccino getrunken, als es an der Tür klopfte."

Nie mehr wird Petra Swoboda diesen Schreck vergessen. Es war am Sonnabend, kurz vor 12 Uhr. "Da standen zehn vollvermummte Polizisten mit Maschinenpistolen vor der Tür. Einer rief: ,Sofort raus!‘"

Am Montag wurden noch die Türen im "Terrorhaus" repariert.
Am Montag wurden noch die Türen im "Terrorhaus" repariert.

Die Seniorin folgte brav, lief mit Haushose und T-Shirt ins Freie. Um sie herum der größte Anti-Terror-Einsatz in der Chemnitzer Geschichte.

Die Polizei hatte gerade eine Wohnung im 3. Obergeschoss gestürmt und 500 Gramm hochbrisanten Sprengstoff TATP gefunden, dazu ein Kilo Chemikalien. Der Bombenbastler Jaber Albakr (22) war geflüchtet.

Doch das bekam Petra Swoboda an diesem chaotischen Tag nicht mit. Helfer fuhren sie erst in eine Schule, dann in ein Hotel im Europark. "Aber hier gab es für uns nichts zu essen", sagt die Rentnerin. "Zum Glück holte mich dann meine Tochter ab."

Im Hausflur begrüßte am Morgen eine fast zehnköpfige Delegation der GGG die zurückkehrenden Mieter.

Sogar die Chefin Simone Kalew (53) wünscht den ersten Mietern einen guten Morgen.

Nach dem Terroreinsatz hatte die Polizei den Wohnblock abgesperrt.
Nach dem Terroreinsatz hatte die Polizei den Wohnblock abgesperrt.

Der erste Gang führte die Bewohner in einen Sozialraum, wo Mitarbeiter des Sozialamtes und ein Amtsarzt ihre Hilfe anboten. Vor allem gab es dort die Schlüssel für die neuen Wohnungstüren, da die alten Schließzylinder beim Polizeieinsatz zerstört worden waren.

Überhaupt war bei der Terroristenjagd einiges zu Bruch gegangen im Haus. Maler, Elektriker, GGG-Dienstleister und Gebäudereiniger mussten die ganze Nacht hindurch schuften, damit die Mieter nach drei Tagen endlich zurück konnten.

"Der letzte Handwerker wäre der ersten Mieterin fast noch begegnet", sagt GGG-Sprecher Erik Escher (34). "Wir haben alles getan, um die Wartezeit für unsere Mieter so kurz wie möglich zu halten." Mit einer Einschränkung: Die Keller bleiben noch mehrere Tage lang gesperrt.

Harro (78) und Ingrid Saupe (71) sind fix und fertig nach den drei Tagen Provisorium. "Die letzte Nacht haben wir sogar im Wohnwagen am Stausee Oberwald verbracht."

Dietmar Knott (62) hingegen hatte nach drei Tagen im Hotel nur einen Gedanken: "Ich brauche jetzt ein Bier, um zur Ruhe zu kommen."

Fotos: Bernd Rippert, Harry Härtel/Haertelpress

Leipziger Buchmesse: Raum für politischen Austausch und Diskussion

NEU

Für den WM-Erfolg: China will 50.000 neue Fußballschulen bauen

NEU

Du willst lächeln wie ein Top-Model? Dann schau mal hier!

6.743
Anzeige

Sozialhilfe-Empfängerin findet 26.000 Euro und gibt sie der Polizei

NEU

Tschüß, IBAN-Wirrwarr! Sparkasse führt Fotoüberweisung ein

NEU

Facebook fast down! Europaweit massive Störungen

NEU

26-Jährige hat Oralverkehr im Gericht und zeigt es bei Twitter

3.873

Was würdest Du tun, wenn Dein Vater plötzlich ein Pflegefall ist?

8.876
Anzeige

Teenager wacht auf dem Weg zu seiner Beerdigung auf

5.049

Tragisches Schicksal: Eltern leben zwei Wochen mit totem Kind zusammen

7.090

Er wollte spenden sammeln: Streamer stirbt bei Videospiel-Marathon

3.744

KFC lässt Frau nicht auf die Toilette, dann pinkelt sie mitten im Restaurant

7.489

Teile des Kopfes fehlen! Trotzdem wird dieses Paar das Baby zur Welt bringen

7.030

Flüchtlingshallen-Großbrand: Hauptbeschuldigter freigelassen

6.747

Sandwich-Einlage! Jetzt gibt es bittere Konsequenzen für Kult-Keeper Shaw

2.856

Nach Höcke-Rede: AfD verliert Großspender und viel Geld

3.629

Tödlicher Glaube: Pastor lässt Kirchengemeinde Rattengift trinken

3.590

Ex-BVB-Spieler Friedrich hat einen neuen, total ungewöhnlichen Job

5.032

Thüringen will weiterhin keine Flüchtlinge nach Afghanistan abschieben

877

So tickt die Leipzigerin, die jetzt Deutschlands schönste Frau ist

5.013

Nach Tunnel-Irrfahrt: Die erste Rechnung ist da

4.459

Neunjähriger baut Unfall, fährt nach Hause und schläft ein

4.035

Wogende Wabbel-Cellulite: Sonya Kraus' ehrliches Beauty-Geständnis

6.050

Wegen Fremdkörper: Karlsberg ruft MiXery zurück

2.260

Jugendliche bewerfen Polizei mit Steinen und zünden Autos an

8.602

Pferdeäpfel überführen Kutscher nach Unfallflucht

2.502

Frauen aufgepasst: Das machen Männer heimlich mit ihrem Ding

10.307

Tesla-Fahrer gibt Lob nach Rettungsaktion bei Facebook weiter

4.752

Prost! München will die Bierpreis-Bremse

1.402

Wer kann's besser: Mr. 50-Shades oder Justin Trudeau?

1.254

Gesetzentwurf: Bayern plant Burka-Verbot

2.048

Fußball kurios: Trainer foult Gegenspieler und beschwert sich auch noch

2.772

Fahndung: Männer brechen in Geschäft ein und klauen zig Zigaretten

578

Wallraff zeigt schockierende Zustände in Behinderten-Einrichtungen

4.726

Kommt das iPhone 8 mit einer revolutionären Ladefunktion?

6.320

Leipziger Jugend kämpft gegen Abschiebung eines Mitschülers

3.773

Wirbel um Björn Höckes Demo-Teilnahme

3.258

Polizei hilft Schülerin bei Mathe-Hausaufgaben

1.992

Schmuggler wollten Zollhunde mit Steaks täuschen

1.943

Interne E-Mail verrät: AfD fürchtet sich vorm Verfassungsschutz

2.583

Berlinale: Vier Menschen werden beim Gewinner-Film ohnmächtig

6.441

Hat Leonard Freier schon die Nächste? Dieses Foto soll es beweisen

5.595