Kanal voll! Öl-Alarm auf der Chemnitz

Das Öl kam aus einem Kanal unter der Apollostraße.
Das Öl kam aus einem Kanal unter der Apollostraße.

Von Doreen Grasselt

Chemnitz - Kilometer langer Ölteppich auf der Chemnitz! Schon wieder musste die Feuerwehr wegen Verschmutzung des Flusses ausrücken. Der Ölfilm zog sich vom Viadukt an der Annaberger Straße bis nach Glösa.

Laut Feuerwehr könnte es sich um Heizöl oder Diesel handeln. Offenbar ist das Öl durch die Kanäle unter der Apollostraße in die Chemnitz gelangt.

Diese gehören der „Eins Energie“. Woher das Öl kommt, ist noch nicht geklärt. Die Kameraden haben die Schächte geöffnet und das Oberflächenwasser geprüft.

„Wir haben Ölbindemittel verwendet und eine Ölsperre zwischen dem Kanal und dem Einlass in die Chemnitz eingesetzt“, erklärt Feuerwehrsprecher René Michehl (50). Das Umweltamt sei bereits informiert. Auch die Polizei ermittelt zur Verschmutzung.

Bereits Ende Januar hatte ein Angler in Glösa an einem Zulauf an der Bornaer Straße einen Ölfilm entdeckt. Wer die Verursacher der Verschmutzungen sind, muss nun das Umweltamt prüfen.

Feuerwehreinsatz an der verschmutzten Chemnitz.
Feuerwehreinsatz an der verschmutzten Chemnitz.

Fotos: Harry Haertel


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0