Hund seit Wochen vermisst: Wo ist Lotta?

Chemnitz - Wo ist Lotta? Seit Wochen wird in Chemnitz-Mittelbach ein dunkler Mischlingshund vermisst. Lotta scheint wie vom Erdboden verschwunden zu sein.

Lotta bei ihrer Rettung in Rumänien.
Lotta bei ihrer Rettung in Rumänien.  © privat

Die Hündin ist am 24. November gegen Mittag im Chemnitzer Stadtteil Mittelbach in einem unachtsamen Moment entwischt. Die Hündin ist auf dem Radweg in Richtung Ursprung, beziehungsweise Leukersdorf abgehauen. Seitdem gibt es keine Sichtung.

Das etwa vier Jahre alte Tier hatte bislang kein leichtes Leben: "Lotta ist ein ehemaliger rumänischer Straßenhund. Sie wurde Anfang 2019 halbtot gefunden", berichtet Susann Liedtke (45). Lotta wurde aus einer Tötungsstation in Rumänien gerettet und wieder aufgepäppelt. Bei Susann Liedtke lebte Lotta ab Oktober für fünf Wochen in Dresden, dann kam sie zu einer Familie in Chemnitz-Mittelbach. "Sie ist sehr scheu, aber bei uns ist sie langsam aufgetaut."

Da die Hündin ein "professioneller" Straßenhund ist, befürchtet Liedtke, dass sie sich hauptsächlich nachts bewegt und sich tagsüber versteckt. "Bei uns lag sie auch viel unter Büschen und hat sich nicht bewegt, wenn man vorbeigelaufen ist."

Chemnitz: Polizei verstärkt Präsenz: Warum ist die Chemnitzer City wieder Kriminalitäts-Schwerpunkt?
Chemnitz Polizei verstärkt Präsenz: Warum ist die Chemnitzer City wieder Kriminalitäts-Schwerpunkt?

Einen kleinen Hoffnungsschimmer gibt es: Da Lotta sehr groß und schwer ist, kann ein Unfall bislang weitestgehend ausgeschlossen werden.

"Wir brauchen dringend neue Sichtungen"

Susann Liedtke sucht mit Flugblättern nach Lotta.
Susann Liedtke sucht mit Flugblättern nach Lotta.  © Harry Härtel/Haertelpress

Lotta wird wie folgt beschrieben:

  • etwa vier bis fünf Jahre alt
  • etwa 60 Zentimeter hoch
  • 35 bis 40 Kilo schwer
  • schwarzes, wuscheliges Fell
  • als sie entlaufen ist, trug sie Sicherheitsgeschirr und Leine

Polizei, Tierheime und Straßenmeistereien sind über das Verschwinden von Lotta informiert. Bislang gibt es aber keine Hinweise auf ihren Aufenthaltsort. Auch mit Futterstellen hat man versucht das Tier anzulocken und sogar eine Pettrailerin wurde eingeschaltet. "Wir brauchen dringend neue Sichtungen, um weitere Suchmaßnahmen starten zu können", so Susi Liedtke Mit Hilfe von Sichtungen, könnten zum Beispiel neue Futterstellen eingerichtet werden.

Chemnitz: Mit fast 100 km/h durch 30er-Bereich: Polizei erwischt 700 Raser bei Kontrollen
Chemnitz Mit fast 100 km/h durch 30er-Bereich: Polizei erwischt 700 Raser bei Kontrollen

Wer Lotta sieht, sollte nicht versuchen die Hündin selbst einzufangen oder ihr nachzulaufen. Vielleicht gibt es ja ein Weihnachtswunder und Lotta taucht bis zu den Feiertagen wieder auf.

Update 22.12.:

Lotta wurde in Stärkerwald zwischen Mittelbach und Neukirchen (A72) gefunden. Nach vier Wochen hat die Vermisstensuche nun doch ein glückliches Ende. Ein kleines Weihnachtswunder!

So sieht Lotta heute aus.
So sieht Lotta heute aus.

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal: