Trotz Ausfällen: Chemnitz will noch mehr Infosäulen kaufen

Chemnitz - Technik, die begeistert: Zwei Jahre nach ihrer Einweihung ist die Multimedia-Stele am Rathaus noch immer von Aussetzern geplagt. Trotzdem hält die Stadt an ihr fest und plant sogar weitere Infosäulen.

Bis heute funktioniert die digitale Info-Stele vor dem Rathaus nicht einwandfrei.
Bis heute funktioniert die digitale Info-Stele vor dem Rathaus nicht einwandfrei.  © Maik Börner

Seit 2018 bereitet die Stele Probleme. Die Anzeige ist störanfällig, hängt sich beim Klicken einfach auf.

"An der Info-Stele am Markt gibt es leider immer noch Ausfälle. Der Hersteller behebt die Störungen im Rahmen seines Wartungsvertrages", sagt eine Stadtsprecherin.

Eine zweite Multimedia-Stele steht an der Turnstraße. Die vorm Rathaus wird am häufigsten genutzt, erfährt bis zu 1600 "Klicks" täglich. Beide kosteten 70.000 Euro.

Trotz der Pannen-Historie will die Stadt weitere Stelen aufstellen. "Es finden aktuell Beratungen mit den Beteiligten in der Stadtverwaltung und der CWE statt, welche Plätze sich für öffentliche Informationen eignen." Das Exemplar am Markt sei ein Prototyp. Als weiterer Standort war der Rote Turm im Gespräch.

Die digitalen Stelen werden per Touchscreen bedient und enthalten historische Informationen über Chemnitz.

Die Stadt plant trotzdem weitere Infosäulen.
Die Stadt plant trotzdem weitere Infosäulen.  © Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0