Mysteriöser Hubschrauber-Absturz in Mali: Sachsen trauert um einen toten Soldaten

In einem Hubschrauber der Marke „Tiger“ stürzte der Sachse Jan († 33) in den Tod.
In einem Hubschrauber der Marke „Tiger“ stürzte der Sachse Jan († 33) in den Tod.  © Marc Tessensohn/Bundeswehr/dpa

Chemnitz - Sein Name steht noch immer in den Bestenlisten des Leichtathletik-Clubs Chemnitz. Dabei trauert die Szene jetzt um den Sportler. Denn Ex-Sprinter Jan starb als Bundeswehrsoldat im Einsatz in Mali (TAG24 berichtete). Der gebürtige Chemnitzer wurde gerade einmal 33 Jahre alt.

In der Altersgruppe der 14-Jährigen holte Jan am 18. Juli 1998 mit drei Mitstreitern in der 4x75-Meter-Staffel den bis heute ungebrochenen Rekord von 34,10 Sekunden. LAC-Präsident Thomas Schönlebe (51) erinnert sich traurig: "Jan war damals in unserer Sprinter-Abteilung aktiv, die Trainer erinnerten sich sofort an ihn."

Vor knapp zehn Jahren verließ der Leistungssportler aber die Heimat, ging zur Bundeswehr. Über ein Studium in München landete Jan schließlich beim "Kampfhubschrauberregiment 36" im hessischen Fritzlar (14.000 Einwohner).

Am 1. März diesen Jahres dann der große Abschied: Mit einer Zeremonie wurden die Soldaten in der Georg-Friedrich-Kaserne zum Einsatz nach Mali entsendet. Dort sind derzeit 875 deutsche Soldaten stationiert. Noch immer ist unklar, warum der Hubschrauber vom Typ "Tiger" am Mittwoch gegen 15 Uhr in der Nähe von Tabankort abstürzte. Ein Abschuss wird bisher ausgeschlossen.

Volker Bauersachs (48) ist Kommandeur der Hubschrauber-Staffel: "Es sind schwere Stunden." Sachsens Ministerpräsident Stanislaw Tillich (58, CDU) teilte dem Kommandeur mit: "Wir trauern mit Ihnen um die zwei verstorbenen Soldaten. Ich drücke Ihnen und Ihren Kameraden mein tiefes Mitgefühl und meine Anteilnahme aus."

Kommandeur Volker Bauersachs verkündete betroffen den Tod der beiden Soldaten.

Zwei Bundeswehrsoldaten salutieren in Gao, Mali, im Rahmen der Mission Minusma.
Zwei Bundeswehrsoldaten salutieren in Gao, Mali, im Rahmen der Mission Minusma.  © Marc Tessensohn/Bundeswehr/dpa
Am 1. März wurden die Soldaten in der Georg-Friedrich-Kaserne zum Einsatz nach Mali verabschiedet.
Am 1. März wurden die Soldaten in der Georg-Friedrich-Kaserne zum Einsatz nach Mali verabschiedet.  © Lindner/lokalo24.de
LAC-Präsident Thomas Schönlebe (51) erinnert sich traurig an Jan.
LAC-Präsident Thomas Schönlebe (51) erinnert sich traurig an Jan.  © Peter Zschage

Titelfoto: Marc Tessensohn/Bundeswehr/dpa


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0