"Es wird Tote geben": In Chemnitz sind die Narren los

Hoch die Beine und Arme zum Helau: Gardetänzerinnen machten Stimmung zum Karnevalsauftakt in Chemnitz.
Hoch die Beine und Arme zum Helau: Gardetänzerinnen machten Stimmung zum Karnevalsauftakt in Chemnitz.  © Sven Gleisberg

Chemnitz - Helau, die Narren sind wieder los in Chemnitz! Schon am 27.  Januar laden der WCC Klaffenbach zum Tanz in den Krystallpalast und der GCV Glösa zu seiner Karnevalssitzung in den Speisesaal der ehemaligen Stahlgießerei, Sandstraße, ein.

GCV-Präsident Miko Runkel (56) freut sich schon auf das aktuelle Motto: "Wir reiten in den Wilden Westen.

Nach früheren Ausflügen nach Griechenland, England und in die Ritterzeit wollten wir ein mörderisches Programm bieten. Es wird Tote geben, Kriegstänze der Indianer und ein gemartertes Publikum."

Miko Runkel, im Hauptberuf närrischer Ordnungsbürgermeister, tritt im Programm abwechselnd als Indianer und Cowboy auf. Er weiß: "Ich mit Schießeisen auf der Bühne, eine Traumrolle."

Lasset die Narretei beginnen: die Präsidenten der Chemnitzer Karnevalsvereine mit dem Rathausschlüssel am 11.11.
Lasset die Narretei beginnen: die Präsidenten der Chemnitzer Karnevalsvereine mit dem Rathausschlüssel am 11.11.  © Sven Gleisberg

Der Glösaer Verein bringt 20 Aktive auf die Bühne, darunter das beliebte Männerballett. Aber es gibt auch Überraschungen.

Das Bühnenbild zum Wilden Westen hat übrigens der bekannte Künstler Klaus Neubauer geschaffen. Das Werk hat für Miko Runkel bisher nur einen Haken: "Ich kenne es noch gar nicht. Aber ich freue mich darauf."

Die Karnevalssitzung beginnt am 27.  Januar um 19.11 Uhr. Tickets gibt es im Vorverkauf für 12,50 Euro unter gcv.karten@gmail.com.

Der GCV und die übrigen Chemnitzer Karnevalsvereine KdKA, WCC, Reichenbrand und Grüna laden ihre Gäste zudem am 3. und 10.  Februar zu närrischen Großveranstaltungen ein.

Cowboy mit Schießeisen: eine Traumrolle für Bürgermeister und Obernarr Miko Runkel (56).
Cowboy mit Schießeisen: eine Traumrolle für Bürgermeister und Obernarr Miko Runkel (56).  © Uwe Meinhold

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0