Sieben auf einen Streich! Chemnitz investiert in Schulen

Chemnitz - Mehr Schüler bedeutet auch mehr Schulen. Bis 2024 plant die Stadt ein umfangreiches Investitionsprogramm von 120 Millionen Euro. Vier Grund- und drei Oberschulen sollen entstehen - als Neu- und Sanierungsbauten. Die Schüler-Kapazität steigt damit um 2000 Plätze.

Die leerstehende Dr.-Theodor-Neubauer-Schule an der Vetterstraße soll als 3-zügige Oberschule mit Sporthalle wiederbelebt werden.
Die leerstehende Dr.-Theodor-Neubauer-Schule an der Vetterstraße soll als 3-zügige Oberschule mit Sporthalle wiederbelebt werden.  © Uwe Meinhold

Besonders groß ist der Bedarf bei Oberschulen. Laut Schulnetzplanung schlagen derzeit 56 Prozent diesen Schulweg ein. Dazu kommt ein "deutlicher Geburtenanstieg seit 2014, der Zuzug von Migranten und Inklusionsmaßnahmen", erklärt Schulbürgermeister Sven Schulze. "Das ist eine Trendwende und ein gutes Zeichen für Chemnitz."

An sechs Standorten sind sieben neue Schulen geplant. Als Campuslösung entsteht an der Planitzwiese eine Grund- und Oberschule. Auf dem Kaßberg in der Weststraße soll das ehemalige Berufsschulzentrum zur Grundschule umfunktioniert werden. Ebenfalls wiederbelebt wird das Schulgebäude in der Charlottenstraße als Grundschule sowie die stillgelegte Neubauer-Schule in der Vetterstraße als Oberschule. Komplett neu gebaut wird die Grundschule am "Südlichen Sonnenberg" im Gebiet Jakobstraße/Tschaikowskistraße und die Oberschule in der Zwickauer Straße/Pornitzstraße.

Somit können 800 neue Grund- und 1200 Oberschüler aufgenommen werden. Nach der Zustimmung des Stadtrats im November, könnte frühstens ab 2020 gebaut werden. Der Großteil der Schulen soll 2023/24 in Betrieb gehen. Zusätzlich sollen weitere 51,7 Millionen Euro für Sanierungen und mobile Klassenzimmer in die Hand genommen werden. Um das zu stemmen, "hoffen wir auf Fördermittel für Schulneubauten vom Freistaat", sagt Schulze.

An der Planitzwiese entsteht bis zum Schuljahr 2023/24 eine Ganztagsschule. Knapp 14 Millionen Euro werden dafür investiert.
An der Planitzwiese entsteht bis zum Schuljahr 2023/24 eine Ganztagsschule. Knapp 14 Millionen Euro werden dafür investiert.  © Uwe Meinhold
Schulamtsleiter Jirka Meyer (42, l.) und Baubürgermeister Michael Stötzer (45, Grüne) stellten Pläne für sieben neue Schulen vor.
Schulamtsleiter Jirka Meyer (42, l.) und Baubürgermeister Michael Stötzer (45, Grüne) stellten Pläne für sieben neue Schulen vor.  © Uwe Meinhold
Kämmerer Sven Schulze (46, SPD) will für das Schulbauprogramm 120 Millionen Euro in die Hand nehmen.
Kämmerer Sven Schulze (46, SPD) will für das Schulbauprogramm 120 Millionen Euro in die Hand nehmen.  © Uwe Meinhold

Titelfoto: Uwe Meinhold


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0