Neue Stadt-Homepage ohne direkten Bürger-Kontakt

TAG24-Redakteur Torsten Schilling (49) verabschiedet eine "Alte Bekannte": Die Stadt-Homepage verschwindet Anfang 2018.
TAG24-Redakteur Torsten Schilling (49) verabschiedet eine "Alte Bekannte": Die Stadt-Homepage verschwindet Anfang 2018.  © Klaus Jedlicka

Chemnitz - Die Stadt verpasst sich ein neues Antlitz in der virtuellen Welt. Doch einen direkten Draht zum Amtsschimmel bekommt der Bürger nicht.

35.000 Euro kostet der neue Internetauftritt. "Die Website geht voraussichtlich im Januar online", so Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (55, SPD) auf AfD-Anfrage. Dazu kommen 125.000 Euro für ein neues Redaktionssystem.

Einen direkten Draht, über den Bürger die Verwaltung auf Mängel hinweisen und den Bearbeitungsstand ihrer Anfrage in Echtzeit einsehen können, sei nicht geplant, so OB Ludwig.

Toni Rotter (29, Piraten): "Eine Eingabemaske für Hinweise und Kritiken wäre sinnvoll. So etwas in einem transparenten Ticketsystem zu bearbeiten, wäre meine Idealvorstellung von einer modernen Verwaltung." Auch die Linken befürworten eine direkte Eingabemaske für Bürgeranliegen.

CDU/FDP hält die bisherigen Kontaktmöglichkeiten wie die Behördennummer 115 für ausreichend. Ähnlich die SPD: "Mit dem Online-Portal für Petitionen gibt es eine gute Austauschplattform."

Im Januar soll die neue Homepage der Stadt online gehen, kündigt OB Barbara Ludwig (55, SPD) an.
Im Januar soll die neue Homepage der Stadt online gehen, kündigt OB Barbara Ludwig (55, SPD) an.  © Uwe Meinhold

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0