Die Amis lieben unseren Nischel

Chemnitz/New York - Nischel goes to Hollywood, äh sorry, New York! Die Amis stehen auf den sprechenden Marx-Kopf. Bei den "New York Festivals Advertising Awards 2019" hat es die Werbeaktion von "Zebra" jetzt auf die Liste der Nominierten geschafft.

Der sprechende Marx-Kopf war 2018 ein echter Hingucker: Zum 200. Geburtstag des Philosophen bekam seine Büste Anrufe aus aller Welt.
Der sprechende Marx-Kopf war 2018 ein echter Hingucker: Zum 200. Geburtstag des Philosophen bekam seine Büste Anrufe aus aller Welt.  © DPA

"Das ist eine der wichtigsten Auszeichnungen der Branche", sagt Zebra-Chef Jörg Fieback (48). "Insofern freut uns die Nominierung natürlich umso mehr. Wir konkurrieren mit zahlreichen Werbeaktionen aus verschiedenen Ländern. Dabei zu sein, ist ein Riesenerfolg."

Zum 200. Geburtstag von Karl Marx (1818-1883) brachte seine Chemnitzer Werbeagentur den Nischel mittels lippensynchroner Sprachanimation zum Reden. "Ob Donald Trump, Heidi Klum oder sogar die Freiheitsstatue - in fiktiven Telefongesprächen gratulierten sie dem Geburtstagskind."

Die Aktion fand weltweit Beachtung, internationale Medien wie der "Guardian" berichteten darüber.

"Umso schöner, dass wir nun auch in New York damit begeistern konnten", so Fieback.

Ob‘s am Ende auch für den Branchen-Oscar reicht, wird erst Mitte Mai klar sein. "Eine Jury aus rund 400 Experten aus 65 Ländern wählt die Sieger", sagt Fieback. Wir drücken schon mal die Daumen.

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0