Hier könnt Ihr Euch schon mal auf Weihnachten einstimmen

Im Chemnitzer Opernhaus kann man die Weihnachtsgeschichte als Ballett erleben.
Im Chemnitzer Opernhaus kann man die Weihnachtsgeschichte als Ballett erleben.  © Theater Chemnitz/ Dieter Wuschanski

Chemnitz - "Der kleine Lord Fauntleroy“ ist nicht der einzige Weihnachts-Hit auf den Chemnitzer Bühnen (TAG24 berichtete).

So gibt es im Schauspielhaus ein Wiedersehen mit Wilhelm Hauffs Märchen "Kalif Storch" (Tickets jeweils 10- 18 Euro).

Im Figurentheater feierte vorigen Sonnabend "Aladin und die Wunderlampe" Premiere. Das Märchen aus 1001 Nacht erzählt, wie drei mächtige Geister das Leben des armen Aladin verzaubern.

Doch was wäre Weihnachten ohne die Märchen der Brüder Grimm? Im Figurentheater sind „Die goldene Gans“, "Der Froschkönig" als auch "Hänsel und Gretel" zu erleben (jeweils 5/10 Euro). Apropos "Hänsel und Gretel". Die gleichnamige Märchenoper von Engelbert Humperdinck ist bereits seit 26 Jahren der Weihnachtsklassiker des Chemnitzer Opernhaus-Programms (14-38 Euro).

Getanzte Weihnachtsstimmung kommt im Opernhaus bei den Ballett-Stücken "Das Dschungelbuch" (12-33 Euro), "Die Schneekönigin“ (14-38 Euro) und "Eine Weihnachtsgeschichte" “ (8 bis 23 Euro) auf.

Im Figurentheater erlebet "Aladin" spannende Abenteuer.
Im Figurentheater erlebet "Aladin" spannende Abenteuer.  © Theater Chemnitz/ Dieter Wuschanski
26 Jahren ein Dauerbrenner im Opernhaus: Die Märchenoper "Hänsel und Gretel".
26 Jahren ein Dauerbrenner im Opernhaus: Die Märchenoper "Hänsel und Gretel".  © Theater Chemnitz/ Dieter Wuschanski
Magische geht es im Märchen "Kalif Storch" im Schauspielhaus zu.
Magische geht es im Märchen "Kalif Storch" im Schauspielhaus zu.  © Theater Chemnitz/ Dieter Wuschanski

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0