Extremer Anstieg: Stadtsherriffs sorgen für Anzeigen-Flut

Insgesamt 22 "Stadtsherriffs" sind in Chemnitz unterwegs. (Archivbild)
Insgesamt 22 "Stadtsherriffs" sind in Chemnitz unterwegs. (Archivbild)  © Peter Zschage

Chemnitz - Seit Aufstockung des Stadtordnungsdienstes von 15 auf 22 Mitarbeiter haben auch die Anzeigen in der City zugenommen - die Chemnitzer Stadtsheriffs melden immer mehr Verstöße.

Wurden zwischen dem 1. Januar und dem 30. Juni 2016 noch 938 Ordnungswidrigkeiten notiert, waren es im gleichen Zeitraum 2017 bereits stolze 1474. Das ergab eine Anfrage von CDU-Stadtrat Alexander Dierks (29) an Ordnungsbürgermeister Miko Runkel (56, parteilos).

Hauptdelikt ist der Verstoß gegen das Alkohol- und Glasflaschenverbot.

Titelfoto: Peter Zschage


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0