Brutaler Raubüberfall auf 23-Jährigen im Chemnitzer Zentrum

Einer der unbekannten Täter bedrohte den 23-Jährigen mit einem Messer (Symbolbild).
Einer der unbekannten Täter bedrohte den 23-Jährigen mit einem Messer (Symbolbild).  © 123RF

Chemnitz - Ein junger Mann ist in der Nacht zu Samstag in Chemnitz von unbekannten Tätern überfallen und ausgeraubt worden.

Wie die Polizei mitteilt, wurde ein 23-Jähriger auf der Straße Park der Opfer des Faschismus gegen 2.45 Uhr von zwei Unbekannten angesprochen und festgehalten.

Der junge Mann wurde mit einem Messer bedroht und geschlagen. Dann klauten die Unbekannten ihm seine Tasche, in der sich seine Geldbörse mit Bargeld und EC-Karte, sein Mobiltelefon und seine Ausweisdokumente befanden.

Danach liefen die Täter in Richtung Park davon.

Beide Angreifer waren zirka 1,80 Meter groß.

Einer trug eine blaue Jeanshose, eine schwarze Lederjacke und ein Tuch oder Schal um den Kopf.

Der zweite war mit einer grünen Jacke und grünen Mütze bekleidet. Beide hatten südländisches/arabisches Aussehen.

Die Polizei sucht unter Telefon 0371 387-495808 Zeugen, die die Tat beobachtet haben und Angaben zu den Tätern machen können.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0