Bei Mittelalter, Führungen & Co. wird Euer Sonntag richtig toll

Am Sonntag heißt es erst gemütlich frühstücken und dann ganz in Familie einen gemeinsamen Ausflug planen. Dafür haben wir die Tipps!

Wunderwelten in der Terra Mineralia

Freiberg - Die größten und schönsten Mineralien auf einem Fleck: In der Terra Mineralia im Schloss Freudenstein (Schloßplatz 4) könnt Ihr mehr als 3500 Minerale, Edelsteine und Meteoriten von allen Kontinenten entdecken. Flogt der Spur der Steine und entdeckt die farbenprächtigen Glanzstücke der Erde in einem ganz neuen Licht. Die Terra Mineralia ist ab 10 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet 10 Euro, ermäßigt 5 Euro.

© Klaus Jedlicka

Zu Besuch im Mittelalter

Drebach - Habt Ihr Lust auf eine Reise ins Mittelalter? Dann seid Ihr auf Burg Scharfenstein richtig. In einer neuen Sonderausstellung könnt Ihr auf Entdeckungstour gehen: Wie schreibt man mit einem Federkiel? Wie fühlt man sich als Ritter im Wehrgang und wie schwer war das Leben der Bauern und Händler? Die Sonderschau "Abenteuer Mittelalter: Die Mitmachausstellung für die ganze Familie" ist von 10 bi 17.30 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet für Erwachsene 8 Euro, ermäßigt 6 Euro.

© Klaus Jedlicka

Das Erzgebirge auf dem Eisenbahnbrett

Schönfeld - Insgesamt 30 Züge drehen auf etwa 660 Metern Gleisen im Modellbahnland (Mittelweg 4) ihre Runden durch den historischen Landkreis Annaberg, der in etwa die Zeit um 1980 widerspiegelt und naturgetreu die Berge Pöhlberg, Bärenstein und Fichtelberg ebenso wie die Flusstäler von Sehma, Zschopau, Schwarzwasser und Preßnitz darstellt. Wenn Ihr das Erzgebirge mal in Mini erleben wollte, geöffnet ist ab 10 Uhr. Der Eintritt kostet 10 Euro, Kinder (4/5 Jahre) 4 Euro, 6-16 Jahre 5,50 Euro.

© Klaus Jedlicka

Schwäne, Schwäne, nichts als Schwäne

Chemnitz - Es ist wohl eine der berühmtesten Ballett-Geschichten der Welt: "Schwanensee" von Peter Tschaikowsky. Ende März 2019 feiert der Klassiker in Chemnitz Premiere. An diesem Sonntagvormittag könnt Ihr schon einmal in die Welt rund um den großen weißen Schwan eintauchen. Bei "Ballett au Lait" im Operncafé (Opernhaus, Theaterplatz) mit Ballettdirektorin Sabrina Sadowska könnt Ihr alles erfahren, was Ihr schon immer über "Schwanensee" wissen wolltet. Los geht's um 11 Uhr. der Eintritt kostet 5 Euro.

© 123RF

Parkspaziergang

Chemnitz - Der Schloßberg gilt als die Wiege von Chemnitz. Doch auch die Gebiete drumherum, wie der Küchwald sind geschichtsträchtig. Bei einem geführten Spaziergang mit Gästeführerin Ramona Wagner bekommt Ihr viele Informationen rund um die Schlossteichanlagen, Küchwaldpark und Küchwald-Krankenhaus. Treffpunkt ist um 13.30 Uhr an der Schloßkirche (Schloßberg 11). Die Führung ist kostenfrei, es wird um Spenden für den Verein "Schmetterlingswerkstatt e.V." gebeten.

© Heinz Patzig

Adlige Bestattungskultur

Lunzenau - Am Totensonntag könn Ihr Euch auf Schloss Rochsburg (Schloßstraße 1) auf einen spannenden Rundgang zum Thema "Adlige Bestattungskultur" begeben. Nach einem kurzen Vortrag geht es auf Tour durch die Schlosskapelle St. Anna und die Gruft, auch ein Besuch des historisch bedeutenden Grabmals von Wolf II von Schönburg ist dabei. Die Führung beginnt um 14 Uhr. Die Teilnahme kostet 6 Euro, ermäßigt 4 Euro. Es wird um Voranmeldung gebeten (Telefon: 037383/803810)

© Klaus Jedlicka

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

Chemnitz - Es war einmal ein kleiner Junge, Hans, dem vorausgesagt wurde, er würde mal eine Prinzessin heiraten und König werden. Als das der König hörte, wurde er sehr böse wurde, es den Eltern das Kind abkaufte und in einen Fluss warf. Aber der Junge war ein Glückskind und wurde von einer Müllersfamilie gerettet. Alle Tricks des Königs halfen nichts, Hans wurde immer geholfen. Da schickte der König ihn in die Hölle, um die drei goldenen Haare des Teufels zu holen. Ob Hans das schafft, erfahrt Ihr im Weihnachtsmärchen "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" um 15 Uhr im Schauspielhaus (Zieschestraße). Restkarten gibt es ab 10 Euro.

© Theater Chemnitz/ Dieter Wuschanski

Lagerfeuergeschichten

Plauen - Abenteurer und Aktivist Rüdiger Nehberg ist beim Freiträumer-Tag in der Festhalle (Äußere Reichenbacher Straße 4) zu Gast. Am kleinen "Lagerfeuer" auf der Bühne berichtet er kunterbunten Kurzepisoden und Anekdoten aus seinem Abenteurerleben. Der Vortrag beginnt um 20 Uhr. Tickets gibt es ab 15,05 Euro/ermäßigt 10,65 Euro über eventim.de.

© DPA

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0