Pfarrer entsetzt: Zehn Schüsse auf die Markuskirche!

Plauen - Wildwest in Plauen-Nordost: Unbekannte schossen zehn Mal auf die Markuskirche in der Morgenbergstraße. Acht Fensterscheiben gingen zu Bruch.

Entsetzt über die zehn Schüsse auf seine Markuskirche: Pfarrer Andreas Vödisch (38).
Entsetzt über die zehn Schüsse auf seine Markuskirche: Pfarrer Andreas Vödisch (38).  © Ellen Liebner

Für die Polizei ist noch unklar, ob die Täter ein Gewehr oder eine Zwille benutzten. Für Pfarrer Andreas Vödisch (38) steht aber fest. "So eine krasse Sachbeschädigung habe ich an unserem Gotteshaus noch nicht erlebt."

Der Pfarrer vermutet hinter den Schüssen keinen gezielten Anschlag, sondern eine große Dummheit. "Anzeige haben wir trotzdem erstattet, denn das ist kein Kavaliersdelikt. Außerdem läuft da jemand mit einer Waffe durch die Stadt."

Für die Markuskirchengemeinde kommen die Fensterschüsse (Schaden: rund 500 Euro) zur Unzeit. "Weil unsere Kirchenorgel teilweise defekt ist und außerdem die Kirchenuhr stehen geblieben ist, brauchen wir jetzt besonders viel Geld", so Vödisch. "Da sind solche Zusatzkosten völlig überflüssig."

Hier schlug eine der Kugeln ein.
Hier schlug eine der Kugeln ein.  © Ellen Liebner

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0