Lauter Knall mitten in der City: Automat gesprengt, Litfassäule beschädigt

Chemnitz - In der Nacht zu Montag hat in Chemnitz wieder ein Automatensprenger zugeschlagen. Der Unbekannte zerstörte einen Zigarettenautomaten in der Brückenstraße.

Die Explosion war so heftig, dass auch eine Litfassäule beschädigt wurde.
Die Explosion war so heftig, dass auch eine Litfassäule beschädigt wurde.  © Harry Härtel/Haertelpress

Zeugen hörten gegen 3.20 Uhr einen lauten Knall und sahen kurz darauf einen Fahrradfahrer vom Tatort flüchten. Sie alarmierten die Polizei. "Die Beamten fanden den Automaten zerstört vor, Zigarettenpackungen lagen im näheren Umkreis verstreut", so eine Polizeisprecherin am Montag.

Die Explosion war so heftig, dass auch eine Litfassäule, die in unmittelbarer Nähe zu dem Automaten stand, beschädigt wurde.

Bei der anschließenden Suche entdeckten Polizisten in der Blankenauer Straße einen Radfahrer, der beim Anblick des Polizeiautos flüchtete. Der Mann haute zu Fuß ab und ließ das Fahrrad zurück. Wenig später bemerkten Anwohner am Josephinenplatz einen Verdächtigen in einem Grundstück.

Der Verdächtige soll dunkle Hosen und ein blau-weißes Oberteil getragen haben, außerdem hatte er einen Rucksack dabei.

Zum entstandenen Schaden liegen noch keine Angaben vor.

Die Polizei sucht Zeugen, denen der beschriebene Mann aufgefallen ist oder die Angaben zur Tat machen können. Hinweise nimmt die Polizei Chemnitz unter Telefon 0371/3873448.

Der Automat wurde komplett zerstört.
Der Automat wurde komplett zerstört.  © Harry Härtel/Haertelpress

Titelfoto: Harry Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0