Verwirrter Mann sorgt für Polizeieinsatz in Chemnitz

Chemnitz - Mit einem größeren Aufgebot rückte die Polizei in Chemnitz am Freitagnachmittag zur Marie-Tilch-Straße aus. Was war passiert?

Der Notarzt schätzte den psychischen Zustand einer Person ein.
Der Notarzt schätzte den psychischen Zustand einer Person ein.  © Harry Härtel / Härtelpress

Am Nachmittag erhielt die Polizeidirektion gegen 16.30 Uhr einen Hinweis, dass schriftlich Straftaten gegenüber Behörden angedroht worden seien.

Der Verdächtige wurde schnell ausgemacht. Mehrere Polizeiwagen samt Einsatzkräften machten sich auf den Weg zur Wohnung des Mannes.

Dort wurde der Tatverdächtige ausgemacht. Ein Mediziner schätzte die Person als psychisch gestört ein, bestätigte ein Polizeisprecher gegenüber TAG24.

Vom Rettungsdienst wurde der verwirrte Mann schließlich medizinisch versorgt. Der Verdacht auf eine Bedrohungslage bestätigte sich damit nicht.

Mehrere Polizeiautos rückten zur Marie-Tilch-Straße aus.
Mehrere Polizeiautos rückten zur Marie-Tilch-Straße aus.  © Harry Härtel / Härtelpress

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0