Polizei sucht Zeugen: Schon wieder Automaten in Chemnitz gesprengt

Chemnitz - Der Wahnsinn geht weiter: Schon wieder wurden in und um Chemnitz Zigarettenautomaten in die Luft gejagt.

Der Tatort auf dem Sonnenberg: Hier sprengten die Unbekannten diesen Automaten.
Der Tatort auf dem Sonnenberg: Hier sprengten die Unbekannten diesen Automaten.  © Haertelpress

Wenig Beute, dafür tödliches Risiko - erst im Oktober 2018 starb ein junger Mann (19) in Halle/S., der einen Fahrkartenautomaten in die Luft gesprengt hatte.

Das Risiko ist den Tätern aber offenbar egal: Gegen 3.20 Uhr jagten zwei dunkel gekleidete Kriminelle einen Zigarettenautomaten an der Tschaikowskistraße/Ecke Fürstenstraße in Chemnitz in die Luft.

Gegen 2.45 Uhr hatte es bereits an der Carl-von-Ossietzky-Straße gekracht - auch hier hatten zwei Täter einen Automaten zerstört. Die Beute: jeweils Bargeld und Zigaretten. Die Männer hatten Rucksäcke dabei, flüchteten zu Fuß.

Am Wochenende hatte es bereits Fälle in Röhrsdorf und Gablenz gegeben, aus dem Umland wurden Attacken aus Limbach-Oberfrohna und Rossau gemeldet. Die Polizei sucht Zeugen, nimmt unter Tel. 0371/3 87 34 48 Hinweise entgegen.

Mehr zum Thema Chemnitz Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0