Volltreffer! Polizei hebt Hanfplantage aus

Dieses Zelt sollte als eine Art Gewächshaus dienen.
Dieses Zelt sollte als eine Art Gewächshaus dienen.

Von Ronny Licht

Chemnitz - Dieser Einsatz war ein Volltreffer! Eigentlich rückten die Polizisten wegen eines eingesperrten Hundes an, doch am Ende hoben sie eine Hanfplantage aus.

Nachbarn hatten an der Uferstraße beobachtet, wie ein Mann einen wehrlosen Hund ins Haus zog und einsperrte. Die alarmierten Beamten schauten sich im Haus um und entdeckten in einer Wohnung drei Männer (19, 28, 29) inklusive Hanfplantage.

Auf sechs Quadratmetern Fläche waren Belüftungsanlage, Lichttechnik und vier ein Meter hohe Cannabispflanzen aufgestellt.

Bei der Durchsuchung des Hauses fand die Polizei potenzielles Diebesgut. Sechs Fahrradrahmen, zwei Fahrräder, Foto- und Computertechnik - 52 Positionen wurden im Protokoll vermerkt.

Ein Polizeisprecher: „Für den 28-Jährigen endete der Einsatz direkt im Knast.“ Er hatte noch einen offenen Haftbefehl, war als Schwarzfahrer mit Bus und Bahn verurteilt worden.

Der Hund kam ins Tierheim. Die gefundenen Gegenstände werden jetzt mit angezeigten Einbrüchen und Diebstählen verglichen, die Fahrräder konnten bereits als gestohlen identifiziert werden.

Das sind zwei der gefundenen Cannabispflanzen.
Das sind zwei der gefundenen Cannabispflanzen.

Fotos: Polizei


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0