Darum kreiste am Dienstag ein Polizeihubschrauber über Chemnitz

Chemnitz - Stundenlang kreiste am Dienstagnachmittag ein Polizeihubschrauber über Chemnitz. Was war los?

Am Dienstagnachmittag kreiste über der Stadt ein Polizeihubschrauber. Ein 78-Jähriger Rentner wurde gesucht (Archivbild).
Am Dienstagnachmittag kreiste über der Stadt ein Polizeihubschrauber. Ein 78-Jähriger Rentner wurde gesucht (Archivbild).  © Eric Münch

Wie die Polizei mitteilt, wurde nach einem vermissten Rentner gesucht. Der 78-Jährige hatte am Nachmittag seine Wohnung verlassen.

"Es war nicht auszuschließen, dass der Mann sich in hilfloser Lage befand und auf medizinische Hilfe angewiesen ist", so die Polizei.

Mehrere Streifenwagen, ein Diensthund und ein Polizeihubschrauber waren im Einsatz um den Mann aufzufinden. Der Hubschrauber suchte dabei insbesondere die Waldgebiete rund um den Schloßteich und Zeisigwald ab - ohne Erfolg!

Ein Busfahrer gab gegen 23 Uhr den entscheidenden Hinweis. Ihm fiel ein Fahrgast auf, der nach einer Überprüfung der Polizei der gesuchte Senior war.

"Der Senior war wohlauf", teilt die Polizei mit. Offenbar hatte er sich in der Stadt verlaufen.

Der Rentner hatte sich offenbar verlaufen (Symbolbild).
Der Rentner hatte sich offenbar verlaufen (Symbolbild).  © 123RF/Dmitry Kalinovsky

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0