Geld ist da! Jetzt wird's am Nischel schön bunt

Chemnitz - Jetzt haben sie den Preis - und planen auch schon die nächsten Schritte.

Freuen sich über 2025 Euro Preisgeld: Ulrike Voigt (53, v.l.), Josefine Klinkhardt (34) und Anett Landsmann (56).
Freuen sich über 2025 Euro Preisgeld: Ulrike Voigt (53, v.l.), Josefine Klinkhardt (34) und Anett Landsmann (56).  © Maik Börner

Die zehn Gewinner des "Nimm Platz!"-Wettbewerbs erhielten gestern von Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig (57, SPD) und dem Verein "Klub 2025" ihr Preisgeld von je 2025 Euro.

"Eine erste Sache wären bunte Sitzgelegenheiten", sagt Preisträgerin Ulrike Voigt (53) vom Projekt "Flächen am Karl-Marx-Kopf".

Dieses widmet sich der Verschönerung des unmittelbaren Nischel-Bereichs im Zentrum. Frau Voigt: "Das müssen wir auch unbedingt machen. Denn die meisten Menschen von außerhalb verbinden mit Chemnitz zuerst den Karl-Marx-Kopf."

Die Mehrheit der Stimmen des im Rahmen der Chemnitzer Kulturhauptstadt-Bewerbung stattfindenden Online-Votings erhielt übrigens der "Erlebnisspielbereich Carlowitzpark" in Rabenstein.

Titelfoto: Maik Börner

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0