Kinder, Kinder! Erzieher sind völlig überlastet

Chemnitz - Zu viel Stress: Immer mehr Mitarbeiter der Stadtverwaltung schlaucht der Job. Die Anzahl der sogenannten Überlastungsanzeigen ist gestiegen. Ein Dezernat ist besonders betroffen - das Soziale. Hier fühlen sich vor allem Erzieherinnen überarbeitet.

Stress pur: Erzieherinnen haben einen der schönsten, aber auch anstregendsten Jobs. 49 neue Fachkräfte werden in Chemnitz bis 2020 benötigt, um der steigenden Kinderzahlen Herr zu werden.
Stress pur: Erzieherinnen haben einen der schönsten, aber auch anstregendsten Jobs. 49 neue Fachkräfte werden in Chemnitz bis 2020 benötigt, um der steigenden Kinderzahlen Herr zu werden.  © DPA

Insgesamt 26 Mitarbeiter haben 2018 eine Überlastungsanzeige gestellt, vier mehr als im Jahr davor. Dabei sind Erzieher und Erzieherinnen besonders betroffen. "Wenn 15 Erzieherinnen aus dem Jugendamt eine Überlastungsanzeigen stellen, muss man nachsteuern. Wir bauen neue Kitas und Grundschulen. Was soll werden, wenn Erzieherinnen jetzt schon unter der Arbeitsbelastung stöhnen?", so Thomas Lehmann (50, Grüne).

Auch CDU/FDP haben den Kita-Bereich im Blick. Bis 2020 entstehen in Chemnitz elf neue Kitas mit 1300 Plätzen. "Wenn wir die Hüllen bauen, müssen wir auch dafür sorgen, sie zu füllen", sagt FDP-Stadtrat Dieter Füsslein (78). Seine Idee: "Wir sollten angehende Erzieher wie Azubis bei der Stadt anstellen. Nur so können wir den Berufsnachwuchs an uns binden." Dafür sollten im Haushalt bis 2020 insgesamt 1,5 Millionen Euro eingestellt werden. Die rot-rot-grüne Stadtratsmehrheit schmetterte den Vorschlag ab.

Die Erzieherausbildung ist eine schulische Ausbildung. Viele finanzieren sich die Ausbildung mit BAföG. Aktuell arbeiten rund 850 Erzieher in den kommunalen Kitas. Bis 2020 sollen 49 neue dazukommen.

Arbeitgeber Stadt? Der öffentliche Dienst bietet Vorteile. Stress haben die Rathaus-Beschäftigten aber auch.
Arbeitgeber Stadt? Der öffentliche Dienst bietet Vorteile. Stress haben die Rathaus-Beschäftigten aber auch.  © Klaus Jedlicka
Dieter Füsslein (78, FDP) will angehende Erzieher bei der Stadt als Azubis anstellen.
Dieter Füsslein (78, FDP) will angehende Erzieher bei der Stadt als Azubis anstellen.  © Maik Börner
Viele Erzieher sind überlastet. Grünen-Stadtrat Thomas Lehmann (50) fordert: "Wir müssen gegensteuern."
Viele Erzieher sind überlastet. Grünen-Stadtrat Thomas Lehmann (50) fordert: "Wir müssen gegensteuern."  © Uwe Meinhold

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0