Diese Wünsche haben Politiker für den Jahreswechsel

So schön ist Silvester über der Chemnitzer Innenstadt.
So schön ist Silvester über der Chemnitzer Innenstadt.  © Sven Gleisberg

Chemnitz - Rund um den Jahreswechsel herrscht Ruhe im Rathaus. Die Politiker atmen durch. TAG24 erzählten sie ihre Ferienpläne und ihre Wünsche für 2017.

Bei Stadtrat Andreas Schmalfuß (50, parteilos) geht es sportlich los:

„Wir fahren mit der Familie nach Oberwiesenthal zum Skilaufen. Für 2017 will ich mehr Zeit für die Familie haben und Sport treiben.“

Ähnlich sieht es der CDU-Landtagsabgeordnete Alexander Dierks (29). "Meine Wünsche sind Gesundheit und Zeit für Sport." Dierks will Silvester im flüssigen Blei die Zukunft deuten. Daran wird Landtagskollegin Susanne Schaper (38, Linke) auch ihren Spaß haben:

"Ich wünsche mir, dass endlich wieder Verstand für Frieden und seinem grundsätzlichen Wert einzieht. Was ich mir vornehme ist - bei allem Engagement - gelassener zu unterscheiden zwischen den wichtigen und unwichtigen Dingen des Lebens."

Stadträtin Almut Patt (48, CDU): „Mehr Zeit für die Familie. Sonst halte ich es mit der Weihnachtsbotschaft: Für die Menschen wünsche ich mir Frieden - mit Gottes Hilfe.“ Friedlich ist auch die Hoffnung von Jörg Vieweg (45, SPD): „Ich wünsche mir, dass die Welt wieder friedlicher wird. Sich gegenseitig helfen, zuhören und respektieren - das wäre dafür ein guter Anfang.“

Diesen Ansatz hat auch Sozialdezernent Philipp Rochold (54, parteilos): "Meine Wünsche: Mehr Miteinander, Toleranz und Respekt füreinander."

Almut Patt (48,CDU).
Almut Patt (48,CDU).  © Harry Härtel/Haertelpress
Alexander Dierks (29, CDU).
Alexander Dierks (29, CDU).  © Uwe Meinhold
Jörg Vieweg (45, SPD)
Jörg Vieweg (45, SPD)  © Sven Gleisberg
Susanne Schaper (38, Linke).
Susanne Schaper (38, Linke).

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0