BMW-Fahrer flüchtet vor Polizei und kracht gegen Einsatzfahrzeug

Der BMW-Fahrer versuchte vergebens der Verkehrskontrolle zu entkommen. (Symbolfoto)
Der BMW-Fahrer versuchte vergebens der Verkehrskontrolle zu entkommen. (Symbolfoto)

Chemnitz - In der Nacht zum Freitag wurde aus einer allgemeinen Verkehrskontrolle eine wilde Verfolgungsjagd. Ein 25-jähriger BMW-Fahrer versuchte der Polizei zu entkommen...

Im Bereich Stollberger/Irkutsker Straße kontrollierte die Polizei in der Nacht zahlreiche Autofahrer. Einer aber wollte sich gegen 0:10 Uhr der Kontrolle entziehen: Der 25-Jährige Fahrer setzt lieber zur Flucht an. Die Polizei nahm im VW Golf die Verfolgung auf.

Über die Stollberger Straße ging es über den Südring, Mittagleite bis zur Eichlerstraße. Dort startete die Polizei ein Überholmanöver, um das Fahrzeug zu stoppen. Der BMW-Fahrer wollte aber scheinbar noch nicht klein beigeben, zog nach links - und krachte gegen den Polizeiwagen. Sein Fluchtversuch war damit gescheitert.

Der Mann verweigerte einen Atemalkoholtest, doch auf Grund des deutlichen Alkoholgeruchs wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Das Ergebnis ist bisher noch nicht bekannt.

An den Autos entstand ein Sachschaden von rund 8000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Gefährdung des Straßenverkehrs aufgenommen.

Fotos: imago/stock[&]people, Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0