Rettungsversuch für den Rosenhof

Für Roland Viertel kommt die GGG-Offensive zu spät, er verlässt mit seinem Laden den Rosenhof.
Für Roland Viertel kommt die GGG-Offensive zu spät, er verlässt mit seinem Laden den Rosenhof.

Von Torsten Schilling

Chemnitz - Ist der Rosenhof noch zu retten? Die GGG glaubt daran, startet in einer Woche eine Verjüngungskur. Gleichzeitig lässt die Stadt Spielgeräte abbauen.

Die GGG nimmt 800 000 Euro in die Hand, um die Arkaden stadtauswärts rechts aufzupeppen. Neue Beleuchtung, neuer Putz, die Läden bekommen neue Schaufenster.

Start: 2. Mai.

„Kleinere Geschäfte lassen sich leichter vermieten als große“, sagt GGG-Sprecher Erik Escher (34). Vor Jahren dominierten Läden mit 200, 300 Quadratmetern die Arkaden.

Ab 2017 sollen Läden mit einer Verkaufsfläche von 45 Quadratmetern zuzüglich 30 Quadratmeter Lager die Kunden locken. „Auch Gastronomie ist möglich“, so Escher.

Die Ladenzeile gegenüber ist schon kleinteilig. Und vermietet: Sportgeschäft, Bäcker, Kneipen, Süßigkeiten. „Die Leute laufen immer auf dieser Seite lang. Kaum in den Arkaden“, so Roland Viertel (61). Für ihn kommt die GGG-Offensive zu spät.

Von oben wird das Problem sichtbar: Die Fußgänger halten sich hauptsächlich auf der rechten Seite des Rosenhofs auf.
Von oben wird das Problem sichtbar: Die Fußgänger halten sich hauptsächlich auf der rechten Seite des Rosenhofs auf.

Am Montag öffnete seine Nashville Print Factory das letzte Mal.

„Ab 9. Mai sind wir auf der Theaterstraße, haben eine Haltespur vorm Laden. Wir versenden 50 Prozent unserer Waren. Und wir haben durch den nahen Kaßberg mehr Frequenz.“

Sechs Jahre firmierte die Nashville Print Factory, die unter anderem T-Shirts und Jacken bedruckt, am Rosenhof.

„Haribo-Mann“ Heiko Sturm (46) bleibt dem Rosenhof treu. „Schade nur, dass die Spielgeräte weg sind. Dabei haben bei schönem Wetter viele Kinder hier gespielt.“

Dazu ein Rathaussprecher: „Ein Ersatz ist nicht vorgesehen, da nach Auswertung der Bürgerbeteiligung diese Geräte kaum genutzt wurden.“

So wie auf dem Planungsbild der GGG soll der Rosenhof mal aussehen.
So wie auf dem Planungsbild der GGG soll der Rosenhof mal aussehen.

Fotos: Uwe Meinhold, PR


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0