In Chemnitz kann man bald oben ohne fahren

Chemnitz - Ein Hauch von Touristen-Metropole: Die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft (CWE) bietet ab Mai eine echte Stadtrundfahrt im Cabrio-Bus an.

Der Oldtimer von 1986 bietet nicht nur ein offenes Dach, sondern auch eine Verglasung, die einen Panorama-Blick gewährleistet.
Der Oldtimer von 1986 bietet nicht nur ein offenes Dach, sondern auch eine Verglasung, die einen Panorama-Blick gewährleistet.  © Sven Gleisberg

"Die Perspektive ist mit dem Bus eine ganz besondere", so die CWE. Höhepunkte der Stadt wie Theaterplatz, Villa Esche, Kaßberg, Schloßberg und historische Industriedenkmäler gehören zur Tour. Von Mai bis September, immer samstags, werden Rundfahrten angeboten.

Der knallrote Mercedes-Bus bietet 45 Sitzplätze und gehört zum Inventar von Regiobus Mittelsachsen. "Wir haben ihn 2016 so gekauft. Er wird sonst bei Privatfeiern oder Veranstaltungen wie zum Beispiel dem Stadtfest Mittweida eingesetzt", erzählt Andreas Lindner (60), Regiobus-Betriebsleiter von Freiberg.

Um sich einen Platz für die zweistündige Tour zu sichern, ist eine vorherige Anmeldung in der Tourist-Information unter Tel. 0371/69 06 80 oder per E-Mail: info@chemnitz-tourismus.de nötig. Termine: 4. Mai, 8. Juni, 6. Juli, 3. August und 7. September, jeweils 14 Uhr. Das Ticket kostet 21 Euro pro Person.

So sieht er aus, der Cabrio-Bus, der bald durch Chemnitz rollt. Noch hält er "Winterschlaf" bei Betriebsstättenleiter Ivica Boskovic (50) in Döbeln.
So sieht er aus, der Cabrio-Bus, der bald durch Chemnitz rollt. Noch hält er "Winterschlaf" bei Betriebsstättenleiter Ivica Boskovic (50) in Döbeln.  © Sven Gleisberg

Titelfoto: Sven Gleisberg

Mehr zum Thema Chemnitz Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0