Insolvenz-Zoff beim CFC geht weiter: Werden die Profis nun ausgegliedert?

Chemnitz - Knapp sechs Stunden dauerte am Mittwoch die Gläubigerversammlung rund um den insolventen Viertligisten Chemnitzer FC. Die gute Nachricht: Die Gläubiger stimmten einer Sanierung des Vereins zu.

Auch "Eins"-Chef und Siemon-Kritiker Roland Warner musste sich am Eingang einer Kontrolle unterziehen.
Auch "Eins"-Chef und Siemon-Kritiker Roland Warner musste sich am Eingang einer Kontrolle unterziehen.  © Harry Härtel/Haertelpress

Der wichtigste Beschluss - die Ausgliederung der Profiabteilung - ist aber noch am Wackeln: Ein Richter muss noch über die Wertigkeit einer Gläubigerstimme entscheiden. Konkret geht es um Forderungen der "Eins Energie".

Das Unternehmen machte 2,2 Millionen Euro geltend. Die zuständige Rechtspflegerin akzeptierte aber nur 150 000 Euro. Damit sank der "Wert" der "Eins"-Stimme rapide. Das bedeutete: Mit 84:16 Punkten wurde - erstmal - für die Ausgliederung in eine GmbH gestimmt. Entscheidet der zuständige Richter, dass die "Eins"-Stimme 2,2 Millionen Euro wert ist, gilt der Antrag des Insolvenzverwalters Klaus Siemon (59) jedoch als abgelehnt.

Während der Versammlung gab es Kritik am Konzept des Insolvenzverwalters. "Eins"-Chef Roland Warner schimpfte: "Das Konzept lässt den erforderlichen Reifegrad vermissen." Siemon selbst wurde am Ende durch CFC-Trainer David Bergner gerettet: Als es um die Abberufung des Insolvenzverwalters ging, drohte der Trainer mit seinem und dem Rücktritt seines Co-Trainers Sreto Ristic. Das beeindruckte die Gläubiger offenbar - mit 24:12 Stimmen wurde Siemon im Amt bestätigt.

Währenddessen stehen die Interessenten für GmbH-Anteile am CFC, wovon sich Siemon 4,9 Millionen Euro erhofft, bereits in den Startlöchern. Unter ihnen befinden sich nach TAG24-Informationen Bauunternehmer Gunther Kermer und Ex-Aufsichtsrat Erwin Trageser (HTM).

Trautes Quartett: Insolvenzverwalter Klaus Siemon (v.l.), Vorstand Thomas Uhlig, Trainer David Bergner und Sportchef Thomas Sobotzik, begleitet von zwei Sicherheitsleuten, auf dem Weg zum Amtsgericht.
Trautes Quartett: Insolvenzverwalter Klaus Siemon (v.l.), Vorstand Thomas Uhlig, Trainer David Bergner und Sportchef Thomas Sobotzik, begleitet von zwei Sicherheitsleuten, auf dem Weg zum Amtsgericht.  © Harry Härtel/Haertelpress

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0