CFC-Neuzugang Blum: "Nochmal angreifen!"

Chemnitz - Vor sieben Jahren feierte Michael Blum mit Hansa Rostock den Aufstieg in die 2. Liga. Jetzt will er dem CFC bei der Rückkehr in die 3. Liga helfen!

Michael Blum musste in den letzten Jahren einiges erleiden. In Chemnitz will er nochmal angreifen.
Michael Blum musste in den letzten Jahren einiges erleiden. In Chemnitz will er nochmal angreifen.  © Imago

Das Wort Wiederaufstieg würde der 1,90 Meter große Innenverteidiger niemals in den Mund nehmen. "Die Mannschaft wird komplett neu aufgestellt.

Die Spieler, die schon verpflichtet worden sind, können alle Fußball spielen. Wenn wir uns schnell finden, können wir sicher eine gute Rolle spielen", schaut der Neuzugang optimistisch in die Zukunft.

In die Vergangenheit blickt der 29-Jährige eher ungern. Zuletzt pendelte er zwischen Elversberg, Trier und Wuppertal, spielte zwischenzeitlich in der 6. Liga, war ein halbes Jahr lang vereinslos.

"In Elversberg hatte ich ein unglückliches Jahr. In Trier verletzte ich mich schwer, musste am linken Sprunggelenk operiert werden und acht Monate lang pausieren. In Wuppertal habe ich elf Spiele gemacht. Das Sprunggelenk ist stabil. Jetzt will ich nochmal angreifen", betont Blum.

In dieser Woche hat er sich seine künftige Spielstätte angeschaut. Ende Juli 2013 war Blum das letzte Mal an der Gellertstraße, damals gewann er mit Osnabrück 3:0. Für die Niedersachsen, Hansa Rostock und den KSC bestritt er 34 Zweit- und 62 Drittligaspiele. Hinzu kommen über 100 Einsätze in Liga vier.

Blum ist bei den Himmelblauen als feste Größe eingeplant. Bevor es am 18. Juni mit dem Training los geht, geht er auf Wohnungssuche. "Meine Frau und die beiden Töchter, 4 Jahre und acht Monate alt, kommen mit nach Chemnitz", verrät der gebürtige Düsseldorfer.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0