CFC-Coach Bergner ist sich sicher: "Gegner hat das Messer zwischen den Zähnen!"

Chemnitz - Trainer David Bergner erwartet mit seinem CFC in Halberstadt einen Gegner, "der das Messer zwischen den Zähnen hat, der alles daran setzen wird, uns die ersten Punkte anzunehmen".

Kann CFC-Trainer David Bergner auch nach dem Abpfiff in Halberstadt lachen? Die ersten fünf Spiele hat sein Team allesamt gewonnen.
Kann CFC-Trainer David Bergner auch nach dem Abpfiff in Halberstadt lachen? Die ersten fünf Spiele hat sein Team allesamt gewonnen.  © Picture Point/Kerstin Dölitzsch

Entsprechend ernst nehmen die Himmelblauen das heutige Gastspiel beim Tabellenvorletzten. Nach der gestrigen Trainingseinheit setzte sich der Mannschaftsbus Richtung Harzvorland in Bewegung.

Der CFC reist mit weißer Weste an. Halberstadt kassierte zuletzt drei Niederlagen in Folge. Bergner verweist auf den 5:0-Sieg am 2. Spieltag beim BFC Dynamo: "Wir treffen auf eine sehr junge Mannschaft, die intensiv verteidigt, aber auch im Spiel nach vorn Qualitäten hat. Halberstadt wurde zuletzt etwas unter Wert geschlagen."

Personell ist Bergner in einer komfortablen Situation. Alle Spieler sind fit. Tim Campulka, der sich Ende Juni im Templin-Camp am rechten Fuß verletzt hatte, trainiert wieder, steht heute aber noch nicht im Kader.

Ausgespielt hat Mittelfeldmann Maximilian Christl. Der 19-Jährige, der aus der eigenen A-Jugend aufgerückt war, wechselt zum Oberligisten Wismut Gera.

"Er soll dort Spielpraxis sammeln. Im Sommer des kommenden Jahres kommt Max zu uns zurück", verriet Bergner.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0