Serie geht weiter: Einbrecher schlagen in mehreren Stadtteilen zu

In der Glockenstraße hebelten die Einbrecher ein Fenster auf und gelangten so in eine Erdgeschosswohnung. (Symbolbild)
In der Glockenstraße hebelten die Einbrecher ein Fenster auf und gelangten so in eine Erdgeschosswohnung. (Symbolbild)  © DPA

Chemnitz - Die Einbruchsserie in Chemnitz nimmt kein Ende: Am Donnerstag und in der Nacht zu Freitag haben Unbekannte wieder in mehreren Stadtteilen zugeschlagen.

Am Donnerstagnachmittag stiegen Einbrecher in eine Dachgeschosswohnung in der Lerchenstraße ein. Sie hebelten die Wohnungstür auf und durchsuchten anschließend Schränke, Schubalden und verschiedene Behälter in den Räumen. "Als die Mieter zurückkehrten, mussten sie neben dem Einbruch auch den Verlust von Bargeld und eines Tablets feststellen", so ein Polizeisprecher.

Angaben zum entstandenen Schaden können noch nicht gemacht werden.

In der Glockenstraße stiegen Unbekannte in eine Erdgeschosswohnung ein. Sie hebelten dazu eine Fenster auf, während die Bewohner schliefen und klauten eine Geldbörse und ein Tablet im Wert von mehreren hundert Euro.

Über eine aufgebrochene Balkontür gelangten Einbrecher in der Nacht zu Freitag in eine Erdgeschosswohnung in der Ahornstraße. Die Täter durchsuchten die Räume nach Wertgegenständen und klauten Schmuck, Kleidung und Heimelektronik. Der Schaden wird auf rund 3000 Euro geschätzt.

Die Einbruchsserie hält Chemnitz schon seit mehreren Monaten in Atem. Immer wieder steigen Einbrecher in Wohnungen und Häuser ein, teilweise sogar, wenn die Bewohner anwesend sind (TAG24 berichtete).

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0