Personalmangel! Hier ist die Grippeimpfung nur eingeschränkt möglich

Chemnitz - Vor dem Start in die Grippesaison wird empfohlen sich impfen zu lassen. Doch Achtung, in Chemnitz ist das in diesem Jahr nur eingeschränkt möglich.

Vor dem Start in die Grippesaison wird eine Impfung empfohlen.
Vor dem Start in die Grippesaison wird eine Impfung empfohlen.  © 123RF

Mit fast 50.000 Erkrankten und über 160 Toten war die Grippewelle im Winter 2017/18 eine der Schlimmsten in Sachsen. Das Gesundheitsamt empfiehlt deshalb sich bereits vor der neuen Saison impfen zu lassen, um dann ausreichend geschützt zu sein.

Eine Impfung mit aktuellen saisonalen Vierfach-Impfstoff ist in den Chemnitzer Arztpraxen möglich. Aber Achtung, wer keinen Hausarzt hat und sich im Gesundheitsamt impfen lassen will, sollte folgendes beachten: "Das Gesundheitsamt kann aufgrund personeller Engpässe nur eingeschränkte Impfzeiten ausschließlich anbieten", teilte die Stadt mit.

Die Termine sind am: 23. Oktober, 13. November und 11. Dezember jeweils von 8 bis 11 und 13 bis 15 Uhr.

Die Impfung wird besonders älteren Personen empfohlen und Menschen, die berufsbedingt viel mit anderen Leuten in Kontakt sind.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0