Chemnitzer Hauptbahnhof mit Architektur-Preis ausgezeichnet

Der umgebaute Hauptbahnhof wurde in Berlin mit einem Preis ausgezeichnet.
Der umgebaute Hauptbahnhof wurde in Berlin mit einem Preis ausgezeichnet.  © Sven Gleisberg

Chemnitz - Hat nicht nur einen bunt-leuchtenden Schornstein, sondern auch einen ebenso farbenfroh strahlenden Hauptbahnhof. Nun wurde der Bahnhof mit einem Architektur-Preis ausgezeichnet.

Beim World Architecture Festival in Berlin hat der Hauptbahnhof in der Kategorie "Transport - Completed Buildings" gewonnen.

Zwischen 2008 und 2014 wurde der Bahnhof für das Chemnitzer Modell umgebaut. An der Georgstraße wurde die Fassade geöffnet, so dass jetzt die Straßenbahnen direkt in den Bahnhof fahren können.

Dabei verbindet sich moderne Architektur mit dem alten Gebäudeteil. "Durch die sorgfältige Planung und die Entwicklung intelligenter Lösungen konnten altes und neues Design harmonisch miteinander vereint werden. Mit dem neuen Chemnitzer Hauptbahnhof ist ein lichtdurchfluteter, moderner Ort entstanden, der den Menschen in Chemnitz und in der Umgebung einen neuen bereichernden Verkehrsknotenpunkt bietet", heißt es in der Begründung.

Das internationale Architektur-Festival findet seit zehn Jahren statt. Dabei werden mehrere Preise in verschiedenen Kategorien verliehen.

Titelfoto: Sven Gleisberg


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0