Frau findet toten Mann: "Ich versuchte, seinen Puls zu fühlen, doch da war nichts mehr!"

Chemnitz - Diesen Nachmittag wird Barbara Herschmann (74) nie wieder vergessen: Sie sitzt in ihrem Garten in der Irkutsker Straße, als plötzlich ein Auto mit viel Getöse eine Treppe im Wohngebiet herunterpoltert! Oberhalb der Stufen liegt Rentner Klaus K. (78) - tot, vom eigenen Auto überrollt (TAG24 berichtete).

Spuren eines tödlichen Unfalls: Die Kripo markierte den Weg des Citroen über die Treppe.
Spuren eines tödlichen Unfalls: Die Kripo markierte den Weg des Citroen über die Treppe.  © Maik Börner

Nach Mitteilung der Polizei hat Klaus K. seinen Citroen am Freitagnachmittag eingeparkt und wollte bei laufendem Motor aussteigen. Doch der Rückwärtsgang war eingelegt, die Handbremse nicht gezogen. Das Auto rollte rückwärts auf eine Treppe zu.

Der Rentner habe noch versucht, den Zündschlüssel abzuziehen. Vergeblich. Er stürzte aus dem Wagen und wurde vom eigenen Auto überfahren. Danach rumpelte das Auto die Treppe runter.

Barbara Herschmann, eine gelernte Krankenschwester, rannte zum Verunglückten. "Ich versuchte, seinen Puls zu fühlen doch da war nichts mehr. Auch sein Blick war leer." Neben der Leiche ein Korb, die Einkäufe verstreut im Gras.

Um die trauernde Witwe des Verunglückten kümmert sich Anwohnern zufolge derzeit ihre Tochter.

Barbara Herschmann (74) fand Klaus K. (78) tot auf der Wiese.
Barbara Herschmann (74) fand Klaus K. (78) tot auf der Wiese.  © Maik Börner
Dieser Citroen überrollte den eigenen Fahrer. Der Mann starb kurz darauf.
Dieser Citroen überrollte den eigenen Fahrer. Der Mann starb kurz darauf.  © Harry Härtel/Haertelpress

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0