Schon wieder Feuer! Anwohner in Angst vor Brandstifter

Chemnitz - Immer wieder Usti nad Labem: Zum vierten Mal brannte es am oder im Wohnblock 305. Wieder war es Brandstiftung. Bei den Hausbewohnern steigt die Angst vor neuen Feuern.

Nach dem Kellerbrand kann Willi Meyer (29) seine Sachen wegschmeißen.
Nach dem Kellerbrand kann Willi Meyer (29) seine Sachen wegschmeißen.  © Maik Börner

Dieses Mal stand am Abend ein Keller in Flammen (TAG24 berichtete). Die Feuerwehr holte die Bewohner ins Freie und löschte das Feuer. Die Rauchentwicklung war enorm. Ein Mädchen (10) kam wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung ins Klinikum.

Vier Brände seit November 2016, die Anwohner im Haus sind entsetzt. Willi Meyer (29) schimpft: "Wir sitzen hier ohne Strom. Das heißt: ohne Kaffee, ohne TV, ohne Licht, ohne Internet und ohne Handyladegerät.

So ein Brand wirft einen in die Steinzeit zurück." Der Mieter verlor in seinem Keller einen Satz Autoreifen, den Weihnachtsbaum und einen Kinderwagen. "Mir reicht's. Nächstes Jahr ziehe ich aus."

Auch Nachbar Jürgen Axt (60) fürchtet sich vor einem erneuten Feuer und überlegt, auszuziehen: "Hier ist ein Verrückter unterwegs."

Zumindest ist es ein Brandstifter. Das stellte die Kripo nach der Untersuchung des Kellers fest.

Die Feuerwehr wurde am Samstag gegen 21 Uhr nach Kappel gerufen.
Die Feuerwehr wurde am Samstag gegen 21 Uhr nach Kappel gerufen.  © Jan Härtel/Haertelpress

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0