Nach Rodung am Kaßberg: Stadt ersetzt gefällte Bäume!

Chemnitz - Anwohner schauten in den letzten Tagen verärgert auf die Kaßbergauffahrt: Bauarbeiter fällten hier mehr als 20 Bäume.

Die Bauarbeiten gehen flott voran. Lediglich das Fällen von Bäumen sorgte für Ärger.
Die Bauarbeiten gehen flott voran. Lediglich das Fällen von Bäumen sorgte für Ärger.  © Klaus Jedlicka

Es erwischte jahrzehntelang gewachsene Spitzahorn-Bäume und Robinien. Die Stadt bestätigt: "Im Zuge der Baumaßnahme an der Kaßbergauffahrt wurde mit den Baumfällarbeiten begonnen. Damit sind auch die durch den letzten Sturm geschädigten Bäume und Bäume für das Grünflächenamt gefällt worden."

Die Kaßbergauffahrt wird derzeit komplett saniert. Die 150 Jahre alt, denkmalgeschützte Brücke ist dafür bis Herbst 2019 gesperrt. Fast wäre das Projekt geplatzt - die Baukosten hatten sich unerwartet auf mehr als fünf Millionen Euro gesteigert. Der Stadtrat segnete die Sanierung am Ende trotzdem ab.

Gute Nachricht für Naturfreunde: Die Stadt wird die gefällten Bäume auch ersetzen, Ersatzpflanzungen sind bereits geplant.

Mehr zum Thema Chemnitz:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0