Achtung Vollsperrung! Kaßbergauffahrt bis 2019 dicht

Chemnitz - Autofahrer am Kaßberg müssen jetzt ganz tapfer sein: Ab Montag wird die Kaßbergauffahrt voll gesperrt - bis Herbst 2019!

Bernd Gregorzyk (62, v.l.), Michael Stötzer (45) und Stefan Tschök (61) stellten am Dienstag das Bauprojekt, samt Umleitungen für Autos und Busse, vor.
Bernd Gregorzyk (62, v.l.), Michael Stötzer (45) und Stefan Tschök (61) stellten am Dienstag das Bauprojekt, samt Umleitungen für Autos und Busse, vor.  © maik

Dem 18.000-Einwohner-Stadtteil droht der Verkehrsinfarkt. 8000 Fahrzeuge quälen sich bislang täglich über die marode Kaßbergauffahrt - mit Tempo 30!

Sie ist laut Rathaus eine der Hauptzufahrten zu einem der am dichtesten besiedelten Stadtteile.

Auto- und Radfahrer müssen ab 23. April über die Reichsstraße ausweichen. Auch CVAG-Kunden müssen sich umstellen. "Die Buslinien 62 und 72 sowie die Nachtbuslinie N17 fahren über Theater-, Zwickauer und Reichsstraße", so CVAG-Sprecher Stefan Tschök (61).

Die Sanierung ist dringend notwendig. Die 1869 gebaute Kaßbergauffahrt (seit Juni 2017 Karl-Schmidt-Rottluff-Brücke) ist denkmalgeschützt, steht schon länger unter Beobachtung.

Bereits 2014 gab's die Zustandsnote 3,4. "Die Brücke soll zukünftig eine Straßenbahntrasse tragen", so Baubürgermeister Michael Stötzer (45, Grüne). Kosten wird das Ganze 5,3 Millionen Euro.

Die Kaßbergauffahrt ist eine der Hauptzufahrten in den Stadtteil. Ab Montag ist sie dicht, wird bis Herbst 2019 saniert.
Die Kaßbergauffahrt ist eine der Hauptzufahrten in den Stadtteil. Ab Montag ist sie dicht, wird bis Herbst 2019 saniert.  © Maik Börner

Titelfoto: Maik Börner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0